Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Heimat für Landesgedächtnis: Sächsische Archive wurden modernisiert

Neue Heimat für Landesgedächtnis: Sächsische Archive wurden modernisiert

Nach zwölf Jahren ist die Modernisierung des Sächsischen Staatsarchivs abgeschlossen. „Sachsens Gedächtnis hat eine neue Heimat bekommen“, sagte Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Dienstag in Dresden.

Voriger Artikel
Tag der Bombardierung Dresdens: Stadt und AG sehen sich gut auf 13. Februar vorbereitet
Nächster Artikel
Neue Bundesländer ohne neue Schulden – Sachsen nimmt 822 Millionen Euro mehr ein

Ein Blick ins Staatsachiv Leipzig (Archivbild).

Quelle: dpa

Dresden. Seit dem entsprechenden Kabinettsbeschluss 2002 investierte der Freistaat rund 73 Millionen Euro in Baumaßnahmen in Dresden, Freiberg und Hubertusburg.

So wurden das Hauptstaatsarchiv saniert, ein Domizil für das Bergarchiv Freiberg geschaffen und ein Archivzentrum im Schloss Hubertusburg in Wermsdorf eingerichtet. „Damit ist das Sächsische Staatsarchiv erstmals seit seiner Gründung 1834 an allen Standorten fachgerecht untergebracht“, sagte der Minister.

Mit rund 15.000 Nutzern und etwa 10.000 schriftlichen Anfragen pro Jahr rangiere es hinter Bayern und Niedersachsen unter den meistgenutzten Landesarchiven Deutschlands. Die Modernisierung erlaube effizientes Arbeiten und zeitgemäße Nutzung. Der Anschluss der staatlichen Verwaltung ans elektronische Staatsarchiv sei ein „Mittel gegen digitalen Gedächtnisverlust“, damit bleibe staatliches Handeln auch in Zeiten von E-Government nachvollziehbar.

Das Sächsische Staatsarchiv verwahrt Akten und Dokumente von Behörden, Gerichten und öffentlichen Stellen des Freistaates Sachsen, erhält sie und macht sie zugänglich. Der Bestand umfasst aktuell rund 110 Kilometer Urkunden, Amtsbücher, Akten, Karten, Tonbänder, Filme und elektronisches Archivgut. Die älteste Pergamenturkunde datiert aus dem Jahr 948.

Der Umfang an Akten sowie Karten und Plänen nahm seit 2001 jeweils um 17.000 laufende Meter zu, der Fotobestand hat sich mit etwa 1,7 Millionen fast vervierfacht, und die Menge der elektronischen Unterlagen wuchs um das 80-Fache auf rund 80.000 Megabyte an. Derzeit befinden sich fast 1,8 Millionen Fotos, mehr als 7100 Tonträger, gut 3100 Videos und 59 100 Amtsdokumente an den vier Standorten des Staatsarchivs.

Etwa ein Drittel des Archivguts ist schon elektronisch mit der Erschließungsinformation abrufbar. 2014 beginnt mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft eine große Digitalisierungsmaßnahme. Experten schätzen, dass etwa zwei bis drei Prozent des Altbestandes digitalisiert werden können.

Laut dem 6. Archivbericht für das Kabinett gibt es bei den Akten Erschließungsrückstände von rund drei Prozent. Die konnten aber trotz Verpflichtung zum Stellenabbau bei etwa gleichbleibenden Zuwächsen konstant gehalten werden, hieß es. Die Bestandserhaltungskosten lagen seit 2000 zwischen rund 455.000 Euro und 1,5 Millionen Euro pro Jahr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr