Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Idee zum Klimaschutz: Tillich schlägt CO2-Speicherung am arabischen Golf vor

Neue Idee zum Klimaschutz: Tillich schlägt CO2-Speicherung am arabischen Golf vor

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) hat angeregt, Kohlendioxid in der Golfregion zu deponieren. Die Idee bestehe darin, CO2 dort zu speichern, wo Gas und Öl gefördert wird.

Voriger Artikel
Linke hält Statistik zu Unterrichtsausfall an Sachsens Schulen für gefälscht
Nächster Artikel
November so trocken wie nie zuvor - Sachsen war sonnenreichstes Bundesland

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) hat angeregt, Kohlendioxid in der Golfregion zu deponieren.

Quelle: dpa

Brüssel/Dresden. „Es gibt Interessen im arabischen Raum, CO2 abzunehmen“, sagte Tillich am Dienstag in Brüssel. Dazu bräuchte man Pipelines zu Häfen, wo das per Schiff angelieferte Gas abgeladen werden könnte. Tillich hatte im Energie-Kommissariat der EU über eine mögliche Verschiffung von CO2 in arabische Staaten wie Katar gesprochen. Sachsen unterhält gute Kontakte in die Region, vor allem nach Katar und Abu Dhabi.

Tillich zufolge sind aber noch erhebliche Forschungsleistungen notwendig. Sachsen wolle dafür sorgen, dass dieses Thema bei der EU auf die Tagesordnung kommt. „Wir sind im Stadium, wo wir hier dafür werben, das Thema anzuschauen. Das ist noch weit, weit entfernte Zukunftsmusik, aber es könnte auch schnell Realität werden.“ Der sächsische Ministerpräsident sieht auch das Nachbarland Polen als potenziellen Partner bei der Suche nach einer CO2-Strategie. Die Speicherung von CO2 ist für die Industriestaaten eine wichtige Voraussetzung, um Klimaziele erfüllen zu können. Allerdings kann das Gas nur in geologisch stabilen Lagerstätten aufbewahrt werden.

Sachsens Kabinett hatte am Dienstag in Brüssel getagt und dabei verschiedene Gespräche mit EU-Kommissaren geführt. Bei einem Treffen mit Regionalkommissar Johannes Hahn ging es auch um die Zukunft des europäischen Strukturfonds. Sachsen dürfte aufgrund seiner wirtschaftlichen Entwicklung künftig weniger Geld aus Brüssel erhalten. Summen wurden am Dienstag nicht genannt. „Sachsen hat eine sehr positive Entwicklung in den vergangenen 20 Jahren durchgemacht“, sagte Hahn. Das schlage sich auch bei der Förderentwicklung nieder. „Wenn Sachsen weniger bekommt, ist das auch Ausdruck des Erfolges.“

Am Nachmittag traf Tillich Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia und Haushaltskommissar Janusz Lewandowski. Nach Angaben von Regierungssprecher Johann-Adolf Cohausz ging es vor allem um die Zukunft der Halbleiterindustrie. Sachsen ist hier der bedeutendste Standort der Branche in Europa. Experten mahnen mehr staatliche Unterstützung an, um mit der übermächtigen Konkurrenz in Asien und den USA Schritt halten zu können. Da Fabriken für 300-Millimeter- Wafer heute bis zu sechs Milliarden Euro kosten - für die neue Generation der 450-Millimeter-Wafer werden sogar zehn Milliarden Euro veranschlagt - fordern Fachleute seit langem den Schulterschluss der Europäer und einen Erhalt der Halbleiterproduktion als strategische Aufgabe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr