Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Schnellstraße „LeiLa“ soll Raum Leipzig/Halle besser mit der Lausitz verbinden

Neue Schnellstraße „LeiLa“ soll Raum Leipzig/Halle besser mit der Lausitz verbinden

Wer mit dem Auto von Cottbus über Bad Liebenwerda nach Leipzig fährt, muss für die rund 170 Kilometer mindestens drei Stunden einplanen. Grund ist der starke Verkehr auf der in Brandenburg bislang nur zweispurigen Straße.

Herzberg/Leipzig. Im sächsischen Abschnitt ist die Trasse zwischen Torgau und Leipzig bereits teilweise dreispurig ausgebaut. Für flüssigen Verkehr vom mitteldeutschen Industriegebiet nach Frankfurt (Oder) an der polnischen Grenze soll die Leipzig-Lausitz-Straße (LeiLa) sorgen.

„Geplant ist ein leistungsfähiger Ausbau vorhandener Bundesstraßen“, sagt Jens-Uwe Schade, Sprecher des Potsdamer Infrastrukturministeriums. Die Arbeiten umfassen demnach zwei Teilabschnitte. So soll der Südast von Leipzig über Elsterwerda nach Ruhland führen. Der Nordast ist von Torgau nach Luckau vorgesehen.

Wegen Geldmangels soll laut Schade zunächst nur die Südvariante in Angriff genommen werden, das heißt die Ortsumfahrungen von Bad Liebenwerda, Elsterwerda und Plessa. Außerdem sei vorgesehen, die freien Strecken bis Ruhland auszubauen. Die Kurstadt Bad Liebenwerda werde durch eine rund fünf Kilometer lange Trasse entlastet. „Wann die Baufahrzeuge anrollen, ist noch nicht bekannt“, erläuterte Schade. Ähnlich sehe es bei dem Abschnitt zwischen Bad Liebenwerda und Elsterwerda aus.

Der Elbe-Elster-Kreis verspricht sich von der neuen Trasse neben den schnelleren Verbindungen nach Leipzig und Polen eine Entlastung der Innenstädte sowie eine bessere Erreichbarkeit des Mühlberger Elbhafens. „Dann wären wir nicht mehr von den Autobahnen abgehängt. So steigen unsere Chancen auf zusätzliche Investitionen“, bemerkt Landrat Christian Jaschinski (CDU). Von dem Hafen aus will der Hersteller von Flügeln für Windkraftanlagen, die Vestas Deutschland GmbH in Lauchhammer, künftig seine Produkte an die Nordsee verschiffen.

Allerdings ist der Ausbau des künftigen Nordastes der „LeiLa“ über Herzberg und Luckau derzeit noch nicht absehbar. Das bringt Herzbergs Bürgermeister Michael Oecknigk (CDU) auf die Palme: „Wir werden alles daran setzen, um unsere Region besser mit den Ballungszentren zu verbinden“, kündigt er an. „Denn ohne eine schnelle Verkehrsverbindung ist diese Gegend für Unternehmen nicht interessant.“ Für eine zügige drei- bis vierspurige Realisierung der Trasse von Luckau nach Leipzig setzt sich auch die Herzberger Initiative „Ausbau Pro B 87“ ein.

Zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft macht sich zudem die Industrie- und Handelskammer Cottbus (IHK) für den schnellen Ausbau der Bundesstraße 87 von Leipzig nach Frankfurt (Oder) stark. Dazu wurde Ende Januar in Cottbus eine von der IHK in Auftrag gegebene Studie vorgestellt. Demnach könnte die Trasse auf einzelnen Abschnitten dreispurig werden. Doch nach Ansicht von Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) reicht die Zahl der Fahrzeuge nicht aus, um einen Ausbau zu finanzieren.

Lichtblicke gibt es derweil auf kleineren Strecken. So soll bald der Verkehr auf der neuen, westlichen Ortsumfahrung von Spremberg rollen. Sie ermöglicht einen kürzeren Weg ins Industriegebiet Schwarze Pumpe mit dem Kraftwerk, der Papierfabrik und vielen anderen Unternehmen. Nach Ministeriumsangaben könnte die 12,5 Kilometer lange Trasse zum Jahresende freigegeben werden.

Im kommenden Jahr soll der erste Abschnitt der Ortsumfahrung Cottbus mit einer Länge von 6,5 Kilometern fertig werden. Wichtige Umfahrungen in der Region sind schon in Betrieb. Dazu gehören die Trassen in Drebkau seit 2009 sowie in Senftenberg, wo der Verkehr seit 2008 rollt.

Torsten Richter, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr