Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nur der Liebe wegen: CSD-Demonstration rollt durch Dresden

Nur der Liebe wegen: CSD-Demonstration rollt durch Dresden

Party und Politik, das sind die Pole zwischen denen sich der Christopher Street Day (CSD) weltweit bewegt. Auch in Dresden versuchen Teilnehmer und Veranstalter des CSD seit fast einer Woche den Kampf um Gleichberechtigung aller Nicht-Heterosexuellen und den Spaß am Leben unter einen Hut zu bringen.

Höhepunkt des Dresdner CSD ist die Demo, die am Samstag kurz nach 12 Uhr am Albertplatz startete und derzeit durch die Stadt rollt. „Wir wollen und wir müssen damit natürlich was erreichen", sagte der Dresdner CSD-Leiter Jürgen Kiesslich vor Beginn des CSD. Noch immer sei mehr als die Hälfte der Bevölkerung nicht bereit zu akzeptieren, dass alle sexuellen Orientierungen gleiche Rechte haben . „Noch immer schaut die Mehrzahl der Deutschen in das Liebesleben der Homosexuellen, um zu meinen - was ihr macht ist nicht normal." Das zu ändern, ist nicht nur das Ziel der Dresdner Veranstalter, es ist das Ziel aller Christopher Street Days weltweit. Sie wollen an den 28. Juni 1969 erinnern, den Tag an dem es in der New Yorker Christopher Street zu einem Aufstand kam, nachdem die New Yorker Polizei wiederholt mit äußerster Brutalität Schwulenkneipen durchsucht hatte. Seitdem gehen im Sommer weltweit Menschen zum CSD auf die Straße um für Gleichberechtigung zu demonstrieren - und um zu feiern. Die Dresdner CSD-Demo steht in diesem Jahr unter dem Motto "Und wie liebst Du?". Sie zieht zunächst über die Rothenburger Straße, die Görlitzer Straße und den Bischofsweg einmal quer durch die Neustadt und wieder zurück zum Alberplatz. Anschließend geht es durch die Königstraße runter an die Elbe und zum Neustädter Markt. Danach über die Augustusbrücke, an der Synagoge vorbei zum Dr.-Külz-Ring. Über die Seestraße ziehen die Wagen schließlich zum Altmarkt, wo die Demonstration beim CSD-Straßenfest (Beginn um 15 Uhr) endet und die Abschlusskundgebung gehalten wird. Ganz vorne mit dabei ist übrigens ein prominentes Gesicht: Claudia Roth, die Bundesvorsitzende der Grünen, fährt auf dem ersten Wagen mit.

jap

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr