Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oberverwaltungsgericht Bautzen hebt Baustopp an Waldschlößchenbrücke auf

Oberverwaltungsgericht Bautzen hebt Baustopp an Waldschlößchenbrücke auf

Die Vorbereitungen für das Einsetzen des Mittelstücks an der umstrittenen Waldschlößchenbrücke in Dresden dürfen weitergehen. Der vor einer Woche verhängte Baustopp für Aufschüttungen an und Abbaggerungen in der Elbe werde aufgehoben, teilte das Sächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Bautzen am Freitag mit.

Bautzen/Dresden. Die Stadt wird laut einer Mitteilung am 5. November damit beginnen. Bis dahin will das Gericht entscheiden, ob die zeitweilige Vertiefung des Fluss tatsächlich erfolgen darf. Gegen die für die Komplettierung der Stahlkonstruktion notwendigen Maßnahmen hatten drei Umwelt- und Naturschutzverbände geklagt. (Az: 5 B 286/10)

Anders als bei der Ausbaggerung schätzten die Richter den Eingriff in die Natur als verhältnismäßig gering ein. Zudem wäre ein weiterer Baustopp möglicherweise mit hohen Kosten für die Stadt verbunden, begründeten sie ihre Entscheidung. Es könne sogar sein, dass das Einschwimmen der Brücke dann um ein weiteres Jahr verschoben werden müsste. Das Brückteil mit Bogen soll mit schwimmenden Pontons zur Flussmitte gebracht und eingesetzt werden.   

Die Grüne Liga als einer der Kläger will eine weitere Schädigung der Elbwiesen jedoch nicht hinnehmen. Die Umweltschützer wollen zugleich verhindern, dass in punkto Brücke weitere Fakten geschaffen werden, bevor über die beim OVG in der Berufungsinstanz noch immer anhängige Klage gegen das Projekt entschieden ist. Durch den einwöchigen Baustopp entstanden bereits Mehrkosten von rund 30 000 Euro, teilte die Stadtverwaltung mit.   

Die Dresdner Waldschlößchenbrücke hatte zu einem erbitterten Streit zwischen Gegnern und Befürwortern des Bauvorhabens geführt. Nach der Entscheidung für die zusätzliche Flussquerung erkannte die Unesco dem Elbtal den Welterbe-Titel ab. Beim OVG sind noch mehrere Klagen gegen den Brückenbau anhängig. Das Bauwerk soll indes in der zweiten Hälfte 2011 vollendet sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr