Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Omas als Models - Partystimmung statt Zickenkrieg bei Casting für Messe "Die 66"

Omas als Models - Partystimmung statt Zickenkrieg bei Casting für Messe "Die 66"

Der mieseste Job ist schon ausgehandelt: "Ich muss nachher den Dieter machen und die Durchgefallenen heimschicken", klagt Dirk Seidel, dessen Leipziger Tanzcentrum sich mit erwartungsfrohen Damen füllt.

Voriger Artikel
Aussteiger Molau: NPD-Fraktionsgelder wurden in Sachsen zweckentfremdet
Nächster Artikel
Thüringer Bürgerbündnis blockiert mehrere Stunden NPD-Sommertour

127 Frauen über 40 Jahre haben am Sonntag an der Auswahl der Models für die Messe "Die 66" im Oktober in Leipzig teilgenommen.

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Ein Stein vom Herzen fällt hingegen Doris Lulay, der Mitorganisatorin der Publikumsmesse "Die 66", für die das Model-Team zusammengestellt werden soll. "Es hätte ja passieren können, dass ein Casting zwar bei uns in München funktioniert, aber nicht in Leipzig."

Gekommen sind 127 Frauen. Grazile und solche mit Rubens-Format, einige, die die geforderten 40 Jahre gerade mal erreicht haben und auch eine Seniorin von 74, raspelkurz frisiert oder mit wallender Mähne, vom Typ her Vamp oder Sportlerin, Business-Lady oder Hausfrau. Mütter sind die meisten, ebenso stehen 80 Enkel und zwei Urenkel zu Buche. Auch das ganze Berufslexikon ist vertreten, von der Logopädin bis zur Pfarramt-Mitarbeiterin.

phpf3a0b00c96201208061300.jpg

Leipzig. Modelcasting für reifere Jahrgänge: 127 Frauen über 40 Jahre haben am Sonntag an der Auswahl der Models für die Messe "Die 66" im Oktober in Leipzig teilgenommen. Raspelkurz frisiert oder mit wallender Mähne, vom Typ her Vamp oder Sportlerin, Business-Lady oder Hausfrau - die Bandbreite der Kandidatinnen am Sonntag war groß.

Zur Bildergalerie

Spätestens seit diverse Sender diverse Super-Typen suchen lassen, weiß jeder, was ein Casting ist: Eine mehr oder weniger wohlwollende Jury sortiert aus einer großen Menge Hoffnungsvoller eine kleine Menge Chancenreicher und behält zum Finale eine Handvoll Auserwählter.

Die heutige Jury ist wohlwollend. Ihre sieben überwiegend weiblichen Mitglieder vertreten unter anderem den Messeveranstalter, den MDR und die LVZ. Jacqueline Rulf (38), die Show-Expertin vom Modehaus Fischer, frohlockt beim Anblick der Bewerberinnen: "Bei manchen weiß ich schon genau, welche Marke für sie optimal wäre. Und glücklicherweise sind nicht nur Schlanke gekommen." Der einzige Mann in der Runde ist Seidel, der vor allem einen kritischen Blick auf die Tanzkünste der Anwärterinnen wirft.

Also "Parkett frei!" und "Musik an!" zur ersten Runde. Einfach nur laufen. Obwohl - so einfach ist es nicht. Da wird schon mal geschlichten, gewatschelt und gehopst, gesenkten Hauptes marschiert oder der Takt ignoriert. Noch ist für die Jury alles einfach. Nach einer Stunde ist das Starterinnenfeld auf die knappe Hälfte geschrumpft. Seidel gibt den Rausschmeißer mit Charme, nennt die Nummern der Weitergekommenen und lobt die Ausgeschiedenen: "Sie waren alle toll."

Es bleiben 49. Nun wird es knifflig für die Jury. An keine der Anwärterinnen ist das internationale Model-Gardemaß einfach so anzulegen; keine praktiziert den branchenüblichen Storchen-Staks-Schritt; keine blickt so bierernst wie die Stars der großen Shows. Nein, hier treten zwar gut aussehende, aber letztlich ganz normale Frauen ins Rampenlicht. Und sie wollen alles Mögliche - Spaß haben, ihrer Familie etwas beweisen, ein paar Euro dazuverdienen - nur eines nicht: eine Model-Karriere starten. Deshalb gibt es hier kein hysterisches Gekreische beim "Ja" der Jury. Keine Nervenzusammenbrüche beim "Nein". Partystimmung statt Zickenkrieg. Nur eine Handvoll der Damen scheint so von ihrer Favoritenrolle überzeugt gewesen zu sein, dass sie die Veranstaltung mit zusammengepressten Lippen verlässt.

Um die nächste Hürde zu nehmen, müssen die Bewerberinnen so präzise wie möglich nachmachen, was Trainerin Annika ihnen vortanzt. Viele sind gut, manche perfekt. Ein Drittel wird verabschiedet. Die nächste Trainingsrunde mit Annika. In einer knappen halben Stunde muss eine nicht ganz einfache Choreografie sitzen. Die wird in Gruppen - diesmal ohne Annika als Vorturnerin - präsentiert. Und spätestens jetzt treten der Jury Schweißperlen auf die Stirn.

Kein Mitglied kann sich mehr hinter der Gesamtpunktzahl verstecken. Jetzt wird diskutiert. Und am Mosaik gebastelt: "Die hat eine tolle Ausstrahlung, auch wenn es mit dem Tanzen hapert" - "Bitte noch eine große Größe!" - "Nicht nur Blondinen, mehr Dunkle." - "Haben wir genug Grauhaarige?"

Dann endlich steht das Zehner-Team fest. Und was sagt die Chefin? Alles wie in München? "Keinesfalls! Die Münchnerinnen sind zwar irgendwie - cooler. Aber soviel geballte Lebensfreude wie hier habe ich noch nie erlebt."

Marlis Heinz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr