Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ostdeutsche Textilbranche kämpft mit schwachem Russlandgeschäft

Stoffe und Farben Ostdeutsche Textilbranche kämpft mit schwachem Russlandgeschäft

Der Einbruch des Russlandgeschäfts hat den ostdeutschen Textilbetrieben im vergangenen Jahr zu schaffen gemacht. 2015 sieht der Branchenverband aber Anlass zum Optimismus.

Simone Rau bedient am 06.01.2014 eine Präzisionsspulmaschine in der Alterfil Nähfaden GmbH in Oederan (Sachsen).

Quelle: dpa

Schkeuditz. Die ostdeutsche Textilbranche leidet unter einem schwachen Russlandgeschäft. 2014 sei der Gesamtumsatz der rund 350 Betriebe im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro zurückgegangen, sagte Bertram Höfer, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie (vti). Als einen Grund nannte er den Einbruch des Russlandgeschäfts um mehr als 40 Prozent.

„In der Folge der Russland-Sanktionen ist der Rubel in den Keller gegangen“, erläuterte Höfer. Für die russischen Kunden seien die Angebote der Textil- und Bekleidungsbetriebe deswegen „preislich einfach nicht mehr erschwinglich“. Auch im Jahr 2015 liege der Handel mit dem großen Partner im Osten noch ziemlich am Boden. Die Betriebe versuchten jetzt, die Verluste durch Exporte in andere Regionen auszugleichen. Dazu zählen nach Angaben des Hauptgeschäftsführers Asien und Nordamerika als Wachstumsmärkte.

Mit Blick auf die USA hoffe die Textilbranche auf ein baldiges Zustandekommen des umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP. 35 Prozent ihres Umsatzes erwirtschaftet die Branche im Auslandsgeschäft. Insgesamt seien die ostdeutschen Textilbetriebe jedoch gut aufgestellt, resümierte Höfer. Das erste Quartal 2015 gebe Anlass zum Optimismus.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum habe der Umsatz um drei Prozent zugelegt. In der ostdeutschen Textilbranche arbeiten nach Verbandsangaben rund 16.000 Menschen. Der Verband vti kommt an diesem Mittwoch in Schkeuditz bei Leipzig zu seiner Jahreshauptversammlung zusammen. Dabei soll auch ein neuer Vorstand gewählt werden.

Bahnhofstraße 33 09569 Oederan 50.8585 13.1804
Bahnhofstraße 33 09569 Oederan
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr