Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ostdeutscher Tourismus wächst kaum - Kritik am Sparkurs in Sachsen

Ostdeutscher Tourismus wächst kaum - Kritik am Sparkurs in Sachsen

Der Tourismus im Osten hinkt in Deutschland hinterher. Während die Übernachtungen bundesweit im vergangenen Jahr um 3,2 Prozent auf den Rekordwert von 380 Millionen zunahmen, stand im Osten unterm Strich nur ein mageres Plus von 0,4 Prozent auf 71,4 Millionen.

Berlin/Dresden. Das ergab das Sparkassen-Tourismusbarometer, das am Donnerstag auf der Reisemesse ITB in Berlin vorgestellt wurde. In Sachsen konnten die Übernachtungszahlen um 3,1 Prozent gesteigert werden. Der sächsische Landestourismusverband (LTV) kritisiert jedoch den harten Sparkurs der Regierung.

„Die Bilanz ist durchwachsen“, sagte Claus Friedrich Holtmann, der Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbands. „Aber es ist nicht so, dass man die Ohren hängen lassen muss. Man muss einen Sprung wagen.“

Die Betriebe müssten stärker um ausländische Gäste werben, etwa aus dem Baltikum. Schon 2010 sei die Nachfrage von Ausländern mit knapp zehn Prozent überdurchschnittlich gewachsen, ähnlich wie bundesweit. Komplettangebote seien erforderlich, die die Vielfältigkeit Deutschlands erlebbar machen. „Wir müssen auch prüfen, ob wir die nötigen Qualitätsstandards haben.“ Freundlichkeit und Aufmerksamkeit könnten gesteigert werden. „Ein Schwimmbad muss sauber sein, ein Teppichboden gesaugt.“

Am stärksten gewachsen sind nach der Auswertung die Übernachtungszahlen in Brandenburg (+4,3 Prozent), gefolgt von Sachsen (+3,1 Prozent) und Sachsen-Anhalt (+1,7 Prozent). Jedoch musste Mecklenburg-Vorpommern als beliebtestes Reiseland im Osten nach der Bundesgartenschau sowie wetterbedingt einen Einbruch von 2,6 Prozent verkraften. Thüringen verzeichnete ein Minus von 0,4 Prozent.

Starke Einbußen gab es im Gastgewerbe, wo auch bundesweit die realen Umsätze zurückgingen. „Der Trend bleibt positiv“, sagte Holtmann zur Auslastung. „Was schlecht ist, sind die Preise.“ Viele Kunden ließen sich nur mit Rabatten locken. Auch die Gastronomen spürten, dass das Geld nicht allzu locker saß.

Für Sachsen forderte LTV-Präsident Andreas Lämmel am Donnerstag in Dresden: „Wie in jeden anderen Wirtschaftszweig muss auch in den Tourismus investiert werden.“ Mit einem Umsatz von jährlich 6,8 Milliarden Euro sichere die Branche in Sachsen 230 000 Arbeitsplätze in verschiedenen Wirtschaftszweigen. „Diese positiven Ergebnisse sind jedoch aufgrund der landesweiten Kürzungswelle gefährdet“, kritisierte Lämmel und nannte unter anderem zu hohe Hürden bei der Investitionsförderung.

Auch die stetig schrumpfenden finanziellen Spielräume der Kommunen schadeten langfristig dem Tourismus in Sachsen. Weil Städte und Gemeinden für die Infrastruktur zuständig seien, komme ihnen hohe Verantwortung zu. Doch dies spiegele sich in der Politik des Freistaats derzeit nicht wider, bemängelte Lämmel.

Sachsens Landesregierung hatte sämtliche Ausgaben mit dem Doppelhaushalt 2011/12 deutlich gekürzt. Vor einigen Tagen hatte- deswegen bereits die Tourismus Marketing Gesellschaft kritisiert, dass sie mit 20 Prozent weniger Geld auskommen müsse und daher nicht mehr im gewohnten Maße um ausländische Besucher werben könne.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr