Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Paar in Hoyerswerda bedroht - Anklage gegen acht Verdächtige

Paar in Hoyerswerda bedroht - Anklage gegen acht Verdächtige

Rund sieben Monate nach der Bedrohung eines jungen Paares aus Hoyerswerda durch Neonazis hat die Staatsanwaltschaft Görlitz Anklage gegen acht Tatverdächtige erhoben.

Voriger Artikel
Sächsisches Innenministerium mahnt Radfahrer zu Vorsicht - Kontrollen im Mai
Nächster Artikel
Voraussichtlich keine längeren Fahrzeiten für Sachsens Schüler

Rund sieben Monate nach der Bedrohung eines jungen Paares aus Hoyerswerda durch Neonazis hat die Staatsanwaltschaft Görlitz Anklage gegen acht Tatverdächtige erhoben.

Quelle: dpa

Görlitz/Hoyerswerda. „Die Ermittlungen sind abgeschlossen“, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die 17 bis 35 Jahre alten Beschuldigten müssen sich nun vor dem Amtsgericht Hoyerswerda verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, am 17. Oktober 2012 ein Pärchen bedroht und beleidigt zu haben.

Sie sollen den Mann nach Angaben der Staatsanwaltschaft als „Antifa-Sau“ bezeichnet und mit Sprüchen wie „Wir machen dich tot“ bedroht haben. Zudem sollen sie angedroht haben, seine Freundin zu vergewaltigen.

Der Fall sorgte im vergangenen Jahr für Aufsehen, weil sich das Paar von der Polizei zu einem Umzug gedrängt fühlte. Man könne ihre Sicherheit nicht mehr garantieren, hieß es damals. Das Paar zog daraufhin an einen geheimen Ort. Das stieß auf Kritik, den Behörden wurde Kapitulation vor dem Rechtsextremismus vorgeworfen.

Die Linken in Sachsen mahnten ein zügiges Gerichtsverfahren an und forderten den zuständigen Jugendrichter auf, die Tat nicht als Auseinandersetzung von jungen Menschen, sondern als Neonazi-Angriff zu werten. In den vergangenen Monaten hätten sich die Rechten im Landkreis Bautzen immer wieder aggressiv gezeigt, hieß es.

Die Staatsanwaltschaft Görlitz geht davon aus, dass es sich um eine gezielt geplante Aktion gehandelt hat. Gegen fünf weitere Beschuldigte wurde das Verfahren eingestellt. Den erwachsenen Tatverdächtigen drohen Freiheitsstrafen bis zu einem Jahr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr