Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pegel steigen weiter - Hochwassergefahr könnte sich auf ganz Sachsen ausweiten

Pegel steigen weiter - Hochwassergefahr könnte sich auf ganz Sachsen ausweiten

Regen, Regen, Regen. Seit Tagen prasselt es auf Sachsen hernieder und ein Ende war auch am Montag noch nicht in Sicht. Flüsse und Bäche schwellen immer weiter an.

Radebeul/Bautzen. Besonders betroffen sind momentan die Flussgebiete östlich der Elbe. Sollten die vom Deutschen Wetterdienst prognostizierten weiteren Niederschläge eintreten, könnte sich die Hochwassergefahr auf ganz Sachsen ausweiten, warnte das Landesamt für Umwelt und Geologie.

Je nach Niederschlagsmenge muss nach Angaben des Landesamtes vielerorts mit dem Überschreiten der Alarmstufe 3, örtlich sogar mit Alarmstufe 4 gerechnet werden. Aktuell herrscht die 3 am Pegel Zittau 1 im Oberlauf der Lausitzer Neiße, am Pegel Krobnitz im schwarzen Schöps und am Pegel Kleinraschütz in der Schwarzen Elster. Tendenz weiter steigend. Auch die Elbe schwillt immer mehr an. Das Landeshochwasserzentrum erwartet, dass im Laufe des Dienstags an den Pegeln Schöna und Dresden die Alarmstufe 1 ausgerufen werden muss.

Unterdessen rüstet sich der erst beim letzten Hochwasser vor sieben Wochen schwer betroffene Landkreis Görlitz für einen erneuten Kampf gegen die Fluten. Katastrophenalarm sei bisher nicht ausgelöst worden, sagte Sprecherin Marina Michel. Die Talsperren seien noch gut aufnahmefähig. „Für den Notfall liegen in Niesky 80.000 Sandsäcke bereit.“

In Ostritz, das erst beim Augusthochwasser von der Neiße teilweise überflutet worden war, seien die mobilen Wände für den Hochwasserschutz entlang des Flusses montiert worden. Sie hätten im August allerdings nicht ausgereicht. In Ostritz werde zudem mit einer Pumpe aufgestautes Wasser von Feldern in die Neiße gepumpt. Besonders aufmerksam überwacht würden derzeit Stellen an Deichen, die nach dem Augusthochwasser repariert werden mussten, sagte Michel.

Das Hochwasser vom 7./8. August hatte Schäden von rund 800 Millionen Euro im Freistaat verursacht. Bei massiven Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen im Raum Chemnitz und in Ostsachsen kamen vier Menschen ums Leben. Besonders betroffen war die Region entlang der Neiße im Landkreis Görlitz.

Das Landesamt für Umwelt und Geologie erwartet bis Mittwoch früh zusätzlich zu den bisher gefallenen Regenmengen weitere Niederschläge von 50 bis 80, stellenweise sogar bis 100 Liter pro Quadratmeter. In den vergangenen 24 Stunden seien in Mittelsachsen und im Leipziger Raum bis 30 Liter Regen pro Quadratmeter registriert worden, in Nordsachsen und östlich der Elbe bis 40 Liter. Nach Angaben des Wetterdienstes Meteomedia war das sächsische Deutschneudorf- Brüderwiese bundesweiter Spitzenreiter. Dort fielen von Samstag 8.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr 88,8 Liter Regen pro Quadratmeter. Am Mittwoch soll sich die Situation entspannen.

Auch die Deutsche Bahn hatte wieder einmal unter den Witterungsunbilden zu leiden. Nach Klimaanlagenausfällen im Hochsommer machte nun der Regen Probleme. Beim ICE 1654 von Berlin nach Leipzig drang am Montagmorgen Wasser in den Innenraum zweier Wagen ein. Wasser tropfte von der Decke. Der betroffene Zugteil wurde nach Bahnangaben in Leipzig aus dem Verkehr gezogen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr