Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Philips will in Plauen jede dritte Stelle streichen

Philips will in Plauen jede dritte Stelle streichen

Eine Sprecherin von Philips Deutschland bestätigte am Mittwoch, dass ein Teil der Plauener Produktion bis zum Herbst 2011 ins polnische Pabianice verlagert werden soll.

Voriger Artikel
Bänke der Dresdner Frauenkirche bekommen Polster
Nächster Artikel
Kritik am Wissenschaftsressort - Ministerin sieht keine Mängel

Die Verpackung einer Narva-Energiesparlampe.

Quelle: dpa

Plauen. te am Mittwoch, dass ein Teil der Plauener Produktion bis zum Herbst 2011 ins polnische Pabianice verlagert werden soll. Betroffen seien etwa 150 der 440 Arbeitsplätze im einstigen Plauener NARVA-Werk. Mit der kostengünstigeren Lösung wolle man der wachsenden Bedeutung von asiatischen Billiganbietern im Ersatzteilmarkt für Autolampen vorgreifen, hieß es zur Begründung.

Der Betriebsrat von Philips Plauen, der zu Wochenbeginn von den Plänen erfuhr, will die Maßnahmen nicht einfach so hinnehmen. Gemeinsam mit der IG Metall hat er die Beschäftigten für Donnerstag zu einer Betriebsversammlung vor dem Werktor geladen, wo auch Möglichkeiten des Protests erörtert werden sollen. Das frühere NARVA- Werk produziert seit einigen Jahren hauptsächlich für den Ersatzteil- Markt.

Vor zwei Jahren hatte Werksleiter Gerhard Liebscher noch gesagt, dass der damals wieder profitable Betrieb in eine „aussichtsreiche Zukunft“ blicke. Nun sprach er von von einem „harten Schnitt“, verwies aber zugleich auf die Investition von mehreren hunderttausend Euro in die Plauener Halogenlampen-Fertigung.

Die Lampenproduktion in Plauen begann 1948 im damaligen VEB Glühlampenwerk. Bereits 1969 wurden erste Halogen-Autolampen hergestellt. In den 1980er Jahren gingen rund 60 Prozent der Lampen in den West-Export, der Weltkonzern Philips hatte das Unternehmen 1991 übernommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr