Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei-Großaufgebot bei Neonazi-Konzert im Harz - auch Beamte aus Sachsen im Einsatz

Polizei-Großaufgebot bei Neonazi-Konzert im Harz - auch Beamte aus Sachsen im Einsatz

Rund 1000 Rechtsextreme sind nach Polizeiangaben in der Nacht zum Sonntag zu einem gerichtlich zugelassenen Neonazi-Konzert in Nienhagen (Landkreis Harz) zusammengekommen.

Voriger Artikel
Ostdeutsche leiden laut Studie deutlich häufiger an Zahnerkrankungen
Nächster Artikel
Rechte randalieren in Limbach-Oberfrohna vor alternativem Jugendzentrum
Quelle: André Kempner

Nienhagen. Die Veranstaltung in der Nähe von Halberstadt sei von einem massiven Polizeiaufgebot mit 500 Beamten abgeschirmt worden, sagte ein Polizeisprecher in Magdeburg. Der Einsatz wird für das Land teuer, da auch Polizeieinheiten aus Sachsen und Nordrhein-Westfalen angefordert wurden.

Nach Angaben der Polizei wurden fünf Strafanzeigen erstattet, unter anderem weil der „Hitlergruß“ gezeigt und eine Tätowierung mit Nazi-Symbolen offen zur Schau gestellt wurde. Die Teilnehmer reisten aus dem gesamten Bundesgebiet an. Einige Rechtsextreme kamen den Behörden zufolge aus England, den Niederlanden und Tschechien in die 400-Seelen-Gemeinde. Während der Veranstaltung gab es keine Gegendemonstration.

Die zuständige Ordnungsbehörde hatte das Konzert zunächst verboten. Die Verfügung wurde dann aber vom Verwaltungsgericht Magdeburg aufgehoben. Kritik am Richterspruch kam von den Grünen und dem Verein „Miteinander“.

„Sowohl die angekündigten Bands als auch die Veranstalter lassen keinen Zweifel daran, dass es sich hier um ein Konzertereignis von und für Neonazis handelt“, sagte Vereinschef Pascal Begrich nach der Entscheidung. „Ein Konzert dieser Dimension hat es in Sachsen-Anhalt seit langem nicht mehr gegeben.“ Der Magdeburger Verein „Miteinander“ leistet mit öffentlicher Förderung politische Bildungarbeit und engagiert sich gegen Rassismus und Rechtsextremismus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr