Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizeieinsatz in Leipzig sorgt für Bahnchaos in weiten Teilen Deutschlands

Stundenlange Sperrung Polizeieinsatz in Leipzig sorgt für Bahnchaos in weiten Teilen Deutschlands

Sieben Stunden Sperrung, viele wartende Fahrgäste: Nach einem Polizeieinsatz am Bahnhof Leipzig-Messe mussten hunderte Reisende Zugausfall und lange Verspätungen in Kauf nehmen. Die Maßnahmen könnten sich bis zum Donnerstag auswirken.

Der Polizeieinsatz in Leipzig wirkte sich auf den Zugverkehr in weiten teilen des Landes aus.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Chaos im Bahnverkehr in und um Leipzig: Wegen eines stundenlangen Polizeieinsatzes am Mittwoch mussten Teile der Zugstrecke in Richtung Berlin gesperrt werden. Das wirkte sich nicht nur auf Reisende in der Region aus, sondern war in weiten Teilen Deutschlands zu spüren.
 
„Umleitungen waren nur sehr eingeschränkt möglich“, erklärte ein Sprecher der Bahn gegenüber LVZ.de. Der betroffene Zug wurde am Bahnhof Leipzig-Messe zum Stehen gebracht und anschließend evakuiert. Da der Bereich weiträumig gesichert werden musste, waren mehrere Gleise nicht befahrbar.

„Die Sperrung der Gleise wurde schließlich gegen 17.50 Uhr aufgehoben“, so der Bahn-Sprecher. Laut Polizei konnte etwa gegen 18.30 Uhr auch der betroffene Zug freigegeben werden. Für Regional- und S-Bahnen pendelte sich der Verkehr verhältnismäßig schnell wieder ein. „Das sollte in ein bis zwei Stunden geregelt sein“, hieß es am Abend.

Den Fernverkehr hingegen versuche man über Nacht zu sortieren. Einige Züge waren ausgefallen, erreichten nicht ihre ursprünglichen Ziele. „Teils sind außerdem Zugpersonal und Lokführer nicht an den Bahnhöfen, an denen sie eingesetzt werden sollen“, hieß es. Man bemühe sich, das Problem schnell zu lösen. „Wir können aber nicht ausschließen, dass die Auswirkungen noch am Donnerstag zu spüren sind.“

Am Mittwochmittag hatte ein verwirrter und behinderter Mann nach einer Auseinandersetzung bei der Fahrkartenkontrolle im IC 2302 von München nach Berlin mit einer Bombe gedroht. Der Zug musste am Bahnhof Leipzig-Messe angehalten und evakuiert werden. Nach etwa viereinhalb Stunden Polizeieinsatz ergab sich der 41-Jährige.

Josephine Heinze

51.396217 12.389604
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr