Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Präsidentschaftskandidat Joachim Gauck in Dresden: „Ich bin fähig zur Freiheit"

Präsidentschaftskandidat Joachim Gauck in Dresden: „Ich bin fähig zur Freiheit"

Joachim Gaucks Auftritt beim Sächsischen Bautag im Hotel Bellevue war anders geplant. Schon vor einem halben Jahr gebucht, ist er als „Festredner" bestellt, der im 20. Jahr der Einheit darüber referieren soll, wie weit denn Ost und West eins geworden sind.

Voriger Artikel
Luftfahrtmesse ILA bleibt in Berlin-Brandenburg
Nächster Artikel
Taffya gewinnt 1. Dresdner Stöckelschuhrennen und Heiko wird als "Heike" Zweite

Joachim Gauck

Quelle: dpa

Dresden. Gauck weiß aber sehr wohl, dass er bis zum 30. Juni mit anderem Maßstab gemessen wird. Also sagt er bei seiner Anrede zugespitzt auf seine aktuelle Verantwortung: „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger ..." Das war‘s dann fast schon mit Bezügen zu seiner Kandidatur. Gauck redet und philosophiert, so wie man ihn kennt. Er ist auch nicht Willens, mit Blick auf die Wahl in der Bundesversammlung Kompromisse auch nur anzudeuten. Dass er die Links-Partei als Nachfolger der einst führenden Partei in der DDR sieht, ist für ihn klar. In diesem Kontext sagt er: „Da gab es eine Partei, die war so frech und schrieb ihren Führungsanspruch in die Verfassung. Wir alle kennen auch heute Politiker, die das ganz gern tun würden. Doch dann würden sie nicht gewählt." Der Vortrag vor 200 Bauunternehmern ist Gaucks großes Plädoyer für die Freiheit. „Ich bin fähig zu Freiheit", ruft er seinem Publikum zu. Für ihn persönlich heißt das, sich aktuell für das Amt des Bundespräsidenten zu bewerben. Dieses „Ich kann etwas, ich will etwas" sei doch auch die Grundvoraussetzung, um einen Betrieb erfolgreich zu führen. Christoph Heil, Unternehmer aus Taucha, fühlt sich bestätigt. Er kannte Gauck bislang nur als Herr der Akten. Wie der Redner die Psyche der Menschen in Ost und West auslotet, beeindruckt den jungen Hoch- und Tiefbauer.Wie das so ist beim Bautag, sitzt auch politisches Klientel im Saal. Hermann Winkler, für die CDU ins EU-Parlament entsandt und zudem Kreisvorsitzender der Union in Leipzig, ist bekennender Gauck-Fan. Nach einer Stunde geschliffener Rede kommt Winkler nicht umhin zu sagen: „Schade, dass Joachim Gauck nicht für uns kandidiert. Das wäre doch im 20. Jahr der deutschen Einheit ein tolles Zeichen gewesen."Joachim Gauck hat am ersten Tag seines Kandidatenseins sogar die Zeit, mit denen vom Bau zu diskutieren. Auch lohnt sich sein Ausflug in das geliebte Sachsen - „Es bleibt unvergessen, dass von hier der Ruf ,Wir sind das Volk‘ ausging." - nicht nur ideell. Seine jüngst erschienenen Buch-Erinnerungen gehen weg wie warme Semmel. „Man kann ja nie wissen", sagt sich Hubertus Nelleßen, seines Zeichens der Geschäftsführer des Bauindustrieverbandes, und lässt sich eins Buch signieren.Zum Bautag wird immer auch der Preis des Industrieverbandes verliehen. Diesmal geht die Auszeichnung an die Ingenieurin Karla Horbostel, die in ihrer Diplomarbeit an der Technischen Universität Dresden die Langzeitstabilität von Brückenbauten untersucht hat. Brücken zu bauen passt zum Kandidaten Joachim Gauck. Bleibt abzuwarten, wie stabil seine Bewerbungs-Fundamente gegründet werden können.

Thomas Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr