Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Präziser gegen den Krebs: Neue Bestrahlungstechnik erhöht Heilungschancen

Präziser gegen den Krebs: Neue Bestrahlungstechnik erhöht Heilungschancen

Dresden. Schneller und präziser können künftig Krebspatienten am städtischen Krankenhaus Friedrichstadt behandelt werden. Mit der Einführung des Bestrahlungsgerätes „Rapid Arc" beginne in Sachsen ein neues Zeitalter der Strahlentherapie, sagte der Abteilungsleiter Dr. Norbert Christen bei der Vorstellung der Technik.

Das 1,9 Millionen Euro teure Gerät kann mit Hilfe ausfahrbarer „Arme" das Bestrahlungsfeld genauer lokalisieren und eingrenzen. „Dadurch ist die Dauer der Therapiesitzung um etwa ein Fünftel gesunken, zum anderen können wir den Tumor in vielen Fällen mit einer höheren Dosis bestrahlen, weil wir Schädigungen des Gewebes im Umfeld besser verhindern können. Diese beiden Faktoren zusammen erhöhen die Heilungschancen", erklärt der Physiker Dr. Knut Mela.

php9da0b3732d201010081829.jpg

Dresden. Schneller und präziser können künftig Krebspatienten am städtischen Krankenhaus Friedrichstadt behandelt werden. Mit der Einführung des Bestrahlungsgerätes „Rapid Arc" beginne in Sachsen ein neues Zeitalter der Strahlentherapie, sagte der Abteilungsleiter Dr. Norbert Christen bei der Vorstellung der Technik. Das 1,9 Millionen Euro teure Gerät kann mit Hilfe ausfahrbarer „Arme" das Bestrahlungsfeld genauer lokalisieren und eingrenzen.

Zur Bildergalerie

Musste ein Patient mit einem Tumor im Hals-Nasen-Ohrenbereich bislang rund zwölf Minuten unter dem Vorgängermodell liegen, bis die Messungen und die Bestrahlung abgeschlossen waren, dauert der Vorgang jetzt nur noch gut drei Minuten, rechnet Mela an einem Beispiel vor. „Während der Apparat 360 Grad um den Tumor rotiert, passen sich Dosis und Bestrahlungsfeld kontinuierlich an den Tumor an", so Christen. Durch die verbesserte Eingrenzung des Behandlungsfeldes verringern sich auch die Nebenwirkungen, so werde zum Beispiel das empfindliche Rückenmark geschont. Aufgrund der verkürzten Liegezeit unter dem Rapid Arc könnten nun auch Menschen behandelt werden, die aufgrund von Kehlkopferkrankungen nur wenige Minuten unter dem Bestrahlungsgerät verweilen können", erklärt Christen. Für die umfangreiche Bedienung der Technik sind statt zwei künftig drei medizinisch-technische Assistentinnen nötig.

Etwa 160 Patienten werden täglich an den zwei Geräten des Klinikums behandelt, durchschnittlich 30 Bestrahlungen sind pro Therapie notwendig. Bis Januar wird auch das zweite Bestrahlungsgerät nachgerüstet. Auch in weiteren sächsischen Kliniken soll die neue Technik eingeführt werden, so in Zwickau und Bautzen.

Friedrichstadt ist seit 1998 nach eigenen Angaben das einzige Dresdner Klinikum ohne herkömmliche Strahlenschutztüren, die den „Bunkercharakter" der Räume verursachen. „Um die Betroffenen nicht durch die Abgeschiedenheit zu verängstigen, haben wir eine Glastür, der Strahlenschutz ist in den Beton integriert", erklärt Melan.

Skadi Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr