Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Prof. Brandes-Haus offiziell eröffnet: Dresdner Zoo ist um eine Attraktion reicher

Prof. Brandes-Haus offiziell eröffnet: Dresdner Zoo ist um eine Attraktion reicher

  Ein neues Zuhause, nicht nur für Krokodil und Besucherliebling Max: Nach eineinhalb Jahren Bauzeit wurde am Freitag das neue Prof. Brandes-Haus im Dresdner Zoo offiziell eröffnet.

„Bei Affenhitze ein Tropenhaus eröffnen, was will man mehr", scherzte Zoodirektor Karl-Heinz Ukena bei der Feierstunde mit dem Zoo-Aufsichtsratsvorsitzenden und Bürgermeister Detlef Sittel (CDU), dem Zoologischen Leiter Dr. Wofgang Ludwig, Zoofreunde-Präsident Ralf Leider, Architekt Frank Kirsten und weiteren geladenen Gästen. 7,8 Millionen ließ sich die Stadt das Großprojekt kosten, 200.000 Euro steuerte der Zoofreunde Dresden e.V. bei.

php84720a83de201007021531.jpg

Dresden. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit wurde am Freitag das neue Prof. Brandes-Haus im Dresdner Zoo offiziell eröffnet. „Bei Affenhitze ein Tropenhaus eröffnen, was will man mehr", scherzte Zoodirektor Karl-Heinz Ukena bei der Feierstunde mit geladenen Gästen. 7,8 Millionen ließ sich die Stadt das Großprojekt kosten, 200.000 Euro steuerte der Zoofreunde Dresden e.V. bei.

Zur Bildergalerie

Mitten im Dresdner Zoo gelegen, besticht das Prof. Brandes-Haus durch seine großräumige Außenanlage. Dichte Klettergerüste aus Holzstämmen, Ästen und Seilen eignen sich perfekt als Spielgerät für die Bartaffen, die sich unter freiem Himmel tummeln. Integriert in die Außenanlage ist eine Sitzfläche, die, umsäumt von Wasser und kletternden und herumtollenden Affen, wie eine Hängebrücke mitten im Dschungel anmutet. „Mein Lieblingsplatz", verrät Zoodirektor Ukena.

Im neuen Tropenhaus selbst herrscht Artenvielfalt: Hier tummeln sich Gespensterschrecken, Kaiserskorpione, ein Mohrenmaki, Faultiere und viele weitere exotische Tiere, die sich auf Besuch freuen. Exotische Pflanzen wie Palmen, Palisander und Baumstrelitzien verstärken den Eindruck, vom Großstadtdschungel in einen echten geraten zu sein.

Mit der Fertigstellung des Prof. Brandes-Hauses ist ein weiterer Meilenstein in Richtung moderne und artgerechte Tierhaltung realisiert worden. Einem Ziel, dem sich bereits Namensgeber Professor Gustav Brandes zu seiner Zeit als Dresdner Zoodirektor (1910 bis 1934) verpflichtet fühlte. „Ein guter Grund also, das neue Haus nach ihm zu benennen", findet auch Zoodirektor Ukena. Jetzt lassen nur noch die Koalas auf sich warten. „Wir hoffen darauf, dass wir die attraktiven Beutetiere aus Australien im nächsten Jahr präsentieren können", so Ukena. „Das wäre eine schönes Geschenk zu unserem 150-jährigen Jubiläum." Im Prof. Brandes-Haus ist für die anspruchsvollen Koalas bereits alles bestens vorbereitet: so wurden streng separierte Bereiche mit eigenständigem Eingang, eigener Futterküche, separater Klimaanlage sowie einer Quarantänestation eingerichtet.  

Carina Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr