Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Prozess gegen Gefängnisausbrecher von Torgau beginnt

Prozess gegen Gefängnisausbrecher von Torgau beginnt

Zwei Gefängnisausbrecher müssen sich seit Dienstag wegen versuchten Mordes vor dem Leipziger Landgericht verantworten. Die 28 und 55 Jahre alten Männer sollen bei einem Fluchtversuch aus der Justizvollzugsanstalt JVA Torgau (Landkreis Nordsachsen) im Mai vergangenen Jahres zwei Wärter schwer verletzt haben.

Leipzig. „Mit einem angespitztem Messer und Löffel sind sie kurz nach einem Hofgang auf das Personal losgegangen“, sagte Staatsanwalt Ulrich Jakob. Dazu hätten sie das Besteck vermutlich an einer steinernen Fensterbank gewetzt. Mit dem Schlüssel eines Vollzugsbeamten gelangten die beiden Täter dann in den Besucherraum der JVA. Von dort aus wollten sie fliehen, wurden aber von mehreren Beamten überwältigt. Der 28-Jährige saß ursprünglich wegen Mordes ein, der 55-Jährige wegen Raub und Freiheitsberaubung.

Zu Prozessbeginn hatte der jüngere der beiden Angeklagten zunächst die Aussage verweigert. Der 55-Jährige hingegen hatte seine Aussage widerrufen. Sein Anwalt erklärte, dass sie zu einem Zeitpunkt entstanden sei, als der Mann emotional sehr aufgewühlt und wütend gewesen war. In seiner Anklage wirft Staatsanwalt Jakob dem 55- Jährigen auch vor, dass er nach seiner Flucht plante einen Richter und einen Staatsanwalt zu töten.

Auch die angegriffenen Beamten der JVA wurden vernommen. Einer der Männer sagte aus, dass er noch heute unter dem Angriff leide. „Die Geschehnisse laufen vor meinen Augen immer wieder wie ein Film ab“. Der 42-Jährige könne seit dem auch nicht mehr richtig schlafen und habe Alpträume. Zudem sei er immer noch dienstunfähig und müsse psychologisch behandelt werden. Der 55 Jahre alte Angeklagte soll siebenmal auf den Beamten eingestochen haben, dreimal in die Nähe des Herzens. Auf den zweiten Beamten sei der 28 Jahre alte Angeklagte dreimal losgegangen. Ein Stoß ging dem medizinischen Gutachten zufolge knapp an der Halsschlagader vorbei. Der 30 Jahre alte Justizbeamte arbeite nach dem Vorfall aber wieder in der JVA Torgau. Für den Prozess sind noch drei weitere Verhandlungstage angesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr