Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Radeberg führt Kastrationspflicht für Katzen ein - Besitzer müssen Chip einsetzen lassen

Radeberg führt Kastrationspflicht für Katzen ein - Besitzer müssen Chip einsetzen lassen

Radeberg führt als erste Stadt in Sachsen eine Kastrationspflicht für freilaufende Katzen und Kater ein. Sie gilt ab Januar, verantwortlich sind deren Besitzer.

Voriger Artikel
Range: Enge Beziehungen zwischen NSU und NPD - Suche nach Hintermännern
Nächster Artikel
Schlecht angebunden: Ostdeutsche Städte liegen im Erreichbarkeits-Ranking hinten

Radeberg führt als erste Stadt in Sachsen eine Kastrationspflicht für freilaufende Katzen und Kater ein.

Quelle: dpa

Radeberg. Zugleich müssen die Tiere mit einem Chip gekennzeichnet werden, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Radeberg folge damit dem Beispiel von mehr als 50 Städten und Gemeinden in Deutschland.

"Wir wollen damit die Zahl der streunenden Katzen eindämmen", sagte Radebergs Oberbürgermeister Gerhard Lemm gegenüber LVZ-Online. Neugeborene Tiere blieben oft nicht bei ihren Besitzern, sondern landeten später auf der Straße. Dort vermehrten sie sich weiter.  Katzen werfen im Schnitt zwei Mal im Jahr und bringen dabei rund fünf Junge zur Welt. Schätzungen zufolge leben in Deutschland 8,2 Millionen Katzen in Haushalten und 2,5 Millionen Tiere wild.

Heruntergebrochen auf Radeberg ergebe das eine Zahl von 1800 Katzen die versorgt werden und noch einmal 600 Streuner. Laut Lemm sind im städtische Tierheim keine Plätze mehr frei. Im vergangenen Jahr wurden dort 190 der Vierbeiner aufgenommen.

In Belgien und Österreich werde die Kastration sogar durch eine landesweite Vorschrift angewiesen, hieß es. Der Erlass einer solchen Verordnung werde vom Deutschen Tierschutzbund schon seit Jahren bundesweit gefordert.

Radeberg setzt bei seinem Erlass erstmal auf Einsicht und „nicht vorrangig auf mögliche Bußgelder“, hieß es. "Katzenkontrollgänge wird es nicht geben", berichtete Lemm. Bei Hinweisen von Tierschützer schaue die städtische Ordnungsbehörde aber genauer hin.

mro/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr