Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Raus aus Hartz IV: Sachsen legt neues Förderprogramm auf

Langzeitarbeitslose Raus aus Hartz IV: Sachsen legt neues Förderprogramm auf

Mit einem neuen Förderprogramm will Sachsen eine neue Chance für Langzeitarbeitslose schaffen. Das Wirtschaftsministerium wählt einen Träger aus. Der DGB begrüßt den Plan.

Sachsen startet ein neues Förderprogramm zur Unterstützung von Familien, die schon seit längerer Zeit in Hartz-IV-Bezug sind. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Sachsen startet ein neues Förderprogramm zur Unterstützung von Familien, die schon seit längerer Zeit in Hartz-IV-Bezug sind. Ziel sei es, den von Langzeitarbeitslosigkeit betroffenen Familienmitgliedern „gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen“. So soll „mindestens eine erwerbsfähige Person der Familie in ein nachhaltiges Beschäftigungsverhältnis vermittelt werden“, heißt es im Entwurf des Programms Tandem, der der LVZ vorliegt. Gleichzeitig will Sachsen die in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Kinder „bestmöglich“ fördern – „insbesondere in ihrer Bildungskompetenz“. Das Wirtschaftsministerium will morgen in Dresden über das neue Programm informieren.

Sachsen hat im Doppelhaushalt rund 13 Millionen Euro für den sozialen Arbeitsmarkt ausgewiesen. Etwa knapp die Hälfte davon könnte für Tandem bereitgestellt werden. Hinzu kommen Gelder aus dem Europäischen Sozialfonds. Obwohl sich der Arbeitsmarkt in den letzten Jahren positiv entwickelt hat, profitieren Langzeitarbeitslose zu wenig vom Beschäftigungsaufbau, heißt es im Entwurf. Im Bereich der Grundsicherung (Hartz IV) bringt das Zu- sammenspiel beispielsweise von Jobcenter, Jugendamt und Kooperationspartner nicht die gewünschten Erfolge. Mit anderen Worten: Betroffene werden nur unzureichend in den ersten Arbeitsmarkt integriert, finden kaum existenz- sichernde und nachhaltige Jobs.

Nach Angaben des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gibt es in Sachsen rund 21.500 Familien mit einem oder mehreren Kindern, die im Hartz-IV-Bezug sind, hinzu kommen noch 34.600 Alleinerziehende mit Kindern. Insgesamt geht der DGB von rund 80.000 Kindern im Freistaat aus, deren Eltern (ein Elternteil oder beide) Hartz IV beziehen. Ein untragbarer Zustand, wie Sachsens DGB-Vizechef Markus Schlimbach sagt. Das Programm sei deshalb zu begrüßen. Es müsse alles unternommen werden, um Familien aus dem Hartz-IV-Bezug herauszuholen. Kinder sollten eine sinnvolle Lebensgestaltung erfahren. „Karrieren als Hartzer dürfen gar nicht erst entstehen“, so der Gewerkschafter. Es sei überfällig, dass Kompetenzen gebündelt werden. Im Programm Tandem sieht er zugleich einen Wegweiser im Förder-Dschungel.

Das Programm soll noch in diesem Jahr starten. Einzelne Träger können Mittel beantragen, um Langzeitarbeitslose in den Arbeitsmarkt oder in Beschäftigungsverhältnisse zu vermitteln. An- sprechpartner ist voraussichtlich die Sächsische Aufbaubank. Bewertung und Auswahl der zu 100 Prozent geförderten Projekte erfolgt unter Mitwirkung des Wirtschaftsministeriums, der Jobcenter und Jugendämter, heißt es.

Da die Betroffenen zumeist seit langem in der Arbeitslosigkeit gefangen sind und aus eigener Kraft den Sprung nicht schaffen, soll es sozialpädagogische Hilfe geben. Fachkräfte, so der Plan, sollen die Familien in allen sozialen Belangen beraten, beispielsweise bei Themen wie Wohnsituation, Schulden, Sucht, Lebensführung und Kindererziehung. Das Programm ist für drei Jahre angelegt.

Andreas Dunte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr