Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Regierung beantragt nach Fall Al-Bakr mehr Personal für Justizvollzug

40 zusätzliche Stellen Regierung beantragt nach Fall Al-Bakr mehr Personal für Justizvollzug

Nach dem Suizid des syrischen Terrorverdächtigen Dschaber Al-Bakr im Gefängnis hat die sächsische Regierung 40 weitere zusätzliche Stellen für den Justizvollzug beantragt.

Ein Leichenwagen fährt am frühen 13.10.2016 in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Leipzig (Sachsen). Der Terrorverdächtige Al-Bakr hatte sich dort erhängt.

Quelle: Jan Woitas, dpa

Dresden - . Nach dem Suizid des syrischen Terrorverdächtigen Dschaber Al-Bakr im Gefängnis hat die sächsische Regierung noch mehr zusätzliche Stellen für den Justizvollzug beantragt. Ein Änderungsantrag der CDU-SPD-Koalition zum Entwurf des Doppelhaushalts 2017/2018 sieht 40 Extra-Stellen vor, wie ein Sprecher des Justizministeriums der Deutschen Presse-Agentur in Dresden sagte. Dazu sollen weitere 15 befristete Projektstellen kommen, „für Dolmetscher und Psychologen“.

Al-Bakr war am 12. Oktober, zwei Tage nach seiner Festnahme, erhängt in seiner Zelle im Leipziger Gefängnis gefunden worden. Er soll einen Sprengstoffanschlag geplant haben. Der Suizid hatte ein Debatte über Unterbringung und Überwachung inhaftierter Terrorverdächtiger ausgelöst.

Bereits im Zuge der Flüchtlingskrise hatte der Freistaat bisherige Pläne, 370 Stellen bis 2020 in der Justiz - Staatsanwaltschaften, Gerichte, Justizvollzug - abzubauen, aufgegeben. Auf der Streichliste stehen nun noch 74 Stellen.

Der Justizvollzug hatte Ende September 1805 Beschäftigte, darunter 1321 Beamte. Das sind vier Mal so viele wie vor 20 Jahren, wie aus der Antwort des Justizministeriums auf die jüngste Anfrage des Linke-Landtagsabgeordneten André Schollbach hervorgeht. 1995 waren es 422 Beamte und Beschäftigte. Nach wie vor sind gut ein Drittel Frauen - bei den Beschäftigten ist das Verhältnis nahezu ausgeglichen, bei den Beamten sind knapp drei Viertel männlich.

Von LVZ

Dresden  51.0504088 13.7372621
Dresden 
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr