Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Riesen-Jet A380 lockt in Dresden hunderte Zuschauer an den Flughafen

Riesen-Jet A380 lockt in Dresden hunderte Zuschauer an den Flughafen

Und plötzlich war er da: Der Airbus A380 ist am Mittwoch in Dresden gelandet. Das größte Passagierflugzeug der Welt machte während eines Trainingsfluges in der Landeshaupstadt Station.

Voriger Artikel
Raub von vier Säcken Holz: Zwei Jahre Haft
Nächster Artikel
Grüne loben Kultusminister für Reformidee

Der Airbus A380 bei seiner Landung in Dresden.

Quelle: Sebastian Kahnert

Hunderte Schaulustige kamen - trotz miesen Wetters. Die Landung ist nach 2007 der zweite Aufenthalt eines Airbus in Dresden. Von der Besucherplattform bestaunten die Zuschauer am Mittwoch die rund 80 Meter Spannweite des Riesenflugzeugs aus der Lufthansa-Flotte.

php5ff4fa17fb201006021646.jpg

Das größte Passagierflugzeug der Welt ist am Dienstagmorgen auf dem Flughafen Leipzig/Halle gelandet. Um 8.38 Uhr setzte der Airbus 380 mit knapp einstündiger Verspätung auf der Südbahn auf, um sofort wieder durchzustarten. Heute wird der Riesenvogel auf dem Dresdner Flughafen erwartet.

Zur Bildergalerie

 Die Trainingsflüge hatten bereits zwei Tage zuvor begonnen. Am Dienstag war der Airbus in Leipzig-Halle gelandet. Auch dort waren trotz strömenden Regens Scharen neugieriger Zuschauer an den Schkeuditzer Airport gekommen, um den Airbus A380 der Lufthansa in Aktion zu erleben. Das größte Passagierflugzeug der Welt setzte im Viertelstundentakt auf der Nordbahn des Flughafens auf und startete anschließend wieder durch. Bei den sogenannten Touch-and-Go-Flügen trainierten Piloten der Kranich-Airline die Landung mit dem neuen Großraum-Jet.Der A380 wird Sachsen künftig nicht regelmäßig ansteuern. Die Lufthansa will die Maschine vorerst nur an ihren großen Drehkreuzen am Frankfurter und Münchner Flughafen einsetzen. Der Grund: Nur dort lohnt sich der Einsatz des Airbusses, der 73 Meter lang und 24 Meter hoch ist und rund 500 Plätze hat.Nach der Stippvisite am Dresdner Flughafen am Mittwoch soll der A380 mit dem Namen „Frankfurt am Main" am Sonntag in Richtung Südafrika starten - mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft an Bord. Für den 11. Juni ist der erste Linienflug nach Tokio geplant.

ahr / nöß / red.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr