Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ritterorden zum Heiligen Grab in Jerusalem feiert Herbstinvestitur in Dresden

Ritterorden zum Heiligen Grab in Jerusalem feiert Herbstinvestitur in Dresden

Die deutsche Statthalterei des Ritterordens zum Heiligen Grab in Jerusalem hält vom 8. bis 10. Oktober die Investitur in Dresden ab. Bei den Feierlichkeiten in der Sankt Trinitatis Kathedrale, der ehemaligen Hofkirche Dresden, werden am Samstag, den 9. Oktober, 25 neue Mitglieder in den Orden aufgenommen.

Voriger Artikel
Sachsens Landesangestellte sollen Weihnachtsgeld behalten
Nächster Artikel
Fahrraddiebin aus Dresden nimmt Taxi zum Tatort

Die Hofkirche Dresden wird Schauplatz des Initiationsritus des Ordens sein.

Quelle: Ralf Hirschberger

Dresden. An der Veranstaltung beteiligen sich rund 300 Ordensdamen und Ritter mit ihren Angehörigen. Das teilte der Pressereferent des Ritterordens, Stephan Mock, mit.  Die Festivitäten beginnen am frühen Abend des 8. Oktober mit einer Vesper in der Herz-Jesu-Kirche, der Pfarrer Bernhard Gaar, Prior der Komturei Dresden/Görlitz, vorstehen wird. Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) wird im Anschluss die Ordensdamen und Ritter im Internationalen Kongresszentrum begrüßen.Der eigentliche Initiationsakt wird am Samstag stattfinden. In der Dresdner Kathedrale werden die Kandidaten durch den Großprior der Deutschen Ordensstatthalterei, Erzbischof Reinhard Marx, den Ritterschlag erhalten. Ministerpräsident Stanislaw Tillich empfängt daraufhin die frischgebackenen Mitglieder zu einem sächsisch-sorbischen Festabend im Kongresszentrum. Zum Abschluss zelebriert Bischof Joachim Reinelt am Sonntag in der Kathedrale eine Messe. Alle Gottesdienste sind öffentlich.Der Ritterorden zum Heiligen Grab von Jerusalem zählt nach eigenen Angaben rund 25.500 Mitglieder in 30 Ländern der Welt. Nur 10 Prozent der Ordensmitglieder sind Geistliche, die Mehrheit sind Laien. Der Orden wählt seine Mitglieder unter geeigneten Persönlichkeiten, die Gewähr bieten, die Ordensziele zu erfüllen. Eine Bewerbung um die Mitgliedschaft ist nicht möglich. In Deutschland gehören dem Orden rund 1.300 Frauen und Männer an, davon 60 in Ostdeutschland. Sie sind in 38 Ortsvereinigungen, den so genanten Komtureien gegliedert.Die vom Papst aufgetragene Aufgabe des Ritterordens ist es, das christliche Leben seiner Mitglieder zu stärken und die christliche Präsenz im Heiligen Land zu fördern, heißt es in einer Mitteilung. Der Orden unterstützt durch Mitgliedsbeiträge und Spenden die katholische Kirche im Nahen Osten, vor allem das Lateinische Patriarchat unter Führung des jordanischen Erzbischofs Fouad Twal in Jerusalem.Der Orden unterstützt religiöse, karitative, kulturelle und soziale Werke und Einrichtungen. Dazu gehören der Bau und Unterhalt von Kirchen, Schulen, Kindergärten, Sozialstationen und Altenheimen. Zudem setzen sich die Mitglieder für sozial Schwache und Benachteiligte in Israel, Palästina und Jordanien - unabhängig ihrer Religion - ein, so Mock gegenüber DNN-Online.Der Ursprung des Ordens geht auf den seit dem 14. Jahrhundert belegten Brauch zurück, am Ort von Tod und Auferstehung Jesu Christi den Ritterschlag zu empfangen. Doch längst finden die Initiationsriten nicht mehr nur in Jerusalem statt, sondern wurden auf die jeweiligen Herkunftsländer der Mitglieder verlegt. Erst 2013 plant die Deutsche Statthalterei wieder eine Investitur in Jerusalem, teilte Mock mit.

Sandra Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr