Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rückendeckung für de Maizière in Leitkultur-Debatte

CDU Sachsen Rückendeckung für de Maizière in Leitkultur-Debatte

Die sächsische Union stärkt Thomas de Maizière (CDU) in der Leitkultur-Debatte den Rücken. Der Vorstoß sei ein wichtiger Beitrag zur Diskussion darüber, wie Integration in Deutschland gelingen könne, so Michael Kretschmer.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière bekommt von der CDU Sachsen Rückendeckung für eine Leitkultur-Debatte.

Quelle: dpa

Dresden - . Die sächsische Union stärkt Thomas de Maizière (CDU) in der Leitkultur-Debatte den Rücken. Mit seinem Vorstoß leiste der Bundesinnenminister einen wichtigen Beitrag zur Diskussion darüber, wie Integration in Deutschland gelingen könne, sagte der Generalsekretär des CDU-Landesverbandes und stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Michael Kretschmer, am Montag in Dresden. „Dazu braucht es in Deutschland auch eine Selbstvergewisserung darüber, was der Kit unserer Gesellschaft ist und nach welchen Werten wir unser Zusammenleben gestalten wollen.“

Die pauschale Ablehnung des Vorstoßes vor allem seitens der linken Parteien offenbare „deren Diskussionsunfähigkeit“. Es sei richtig, diesen Diskurs zu führen, sagte Kretschmer. „Er richtet sich an die deutschen Staatsbürger und ebenso an alle, die zu uns kommen.“

Gesicht zeigen und Namen nennen

De Maizière hatte in der „Bild am Sonntag“ zehn Eigenschaften aufgeführt, die seiner Auffassung nach Teil einer deutschen Leitkultur sind. Darunter auch die These, die Religion sei „Kitt und nicht Keil der Gesellschaft“. Außerdem gebe man sich in Deutschland zur Begrüßung die Hand, zeige sein Gesicht und nenne seinen Namen.

Kritik von der SPD und Kulturrat

Der Zehn-Punkte-Plan von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) für eine deutsche Leitkultur stößt auf deutliche Kritik bei SPD und Opposition. „Diese Diskussion geht an den echten Problemen in Deutschland vorbei“, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann den Dortmunder „Ruhr Nachrichten“. „Unser Leitbild ist das Grundgesetz. Das gilt ohne Wenn und Aber - und zwar für alle“. Der Deutsche Kulturrat bezeichnete den Begriff „Leitkultur“ als politische verbrannt und missverständlich. Rückendeckung bekam der Minister aus der Union.

Von LVZ

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr