Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SPD-Forderung: Lehrer an Sachsens Schulen sollen mehr Freiheit bekommen

Zu starres System SPD-Forderung: Lehrer an Sachsens Schulen sollen mehr Freiheit bekommen

Sachsens Schulen sollen mehr Luft zum Atmen bekommen - zumindest wenn es nach dem Willen der SPD geht. Die Regierungspartei sieht viel zu viele starre Instruktionen.

Schulklasse in Sachsen (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Eigene Entscheidungen statt Vorgaben: Die SPD verlangt mehr Freiheit und Eigenverantwortung für die sächsischen Schulen. «Wir brauchen Regelungen, die die Schulen innerlich frei machen, im Rahmen der Lehrpläne und Bildungsstandards selbstständig zu handeln», sagte SPD-Bildungsexpertin Sabine Friedel (42) der Deutschen Presse-Agentur. Dazu müsse man den Schulen, Lehrern, Eltern und Schülern mehr Vertrauen entgegenbringen: «Ich habe manchmal den Eindruck, dass in Sachsen da ein gewisses Misstrauen vorherrscht.»

Friedel hält das für nicht nachvollziehbar. «Ich halte es für vernünftiger, den Schulen zu sagen: Dies und jenes muss ein Schüler am Ende draufhaben. Wie ihr das vermittelt, dürft ihr selbst regeln. Das wäre besser, als alles vom Schreibtisch aus zu entscheiden und konkrete Vorgaben zu machen.» Viele Schulleiter hätten gern mehr Gestaltungsraum.

Die SPD-Politikerin sieht darin auch einen Motivationsschub für die Pädagogen. Andernfalls hätten sie immer mehr das Gefühl, nur ein «Aufgabenerfüller der Kultusverwaltung» zu sein. Die Stimmung in den Lehrerzimmern sei derzeit ohnehin nicht so rosig. «Dafür gibt es viele Gründe wie den Lehrermangel und die ungleiche Bezahlung. Ein Teil des Frustes resultiert aber auch aus einer mangelnden Wertschätzung.»

Lehrer beklagen Über-Regulierung

Je mehr Vorschriften es gebe, desto mehr hätten die Schuldirektoren und Lehrer das Gefühl, man traue ihnen nichts zu. «Momentan fühlen sich die Lehrer in Sachsen eher reguliert als unterstützt», sagte die Landtagsabgeordnete.

Friedel hatte sich unlängst im Parlament in einer Bildungsdebatte kritisch zum Regierungsentwurf eines neuen Schulgesetzes geäußert. Die Schule müsse wieder von einer Paukeranstalt zum wirklichen Lernort werden, sagte sie und erhielt nachher selbst Zuspruch aus den CDU-Reihen.

«In einer Koalition muss man sich unterschiedliche Meinungen zugestehen. Da müssen beide Seiten noch an sich arbeiten», betonte Friedel. Zu Beginn der Koalition hätte manche abweichende Meinungen als Affront empfunden. «Das ist aber nichts Schlimmes. Wenn ich in eine Koalition gehe, übernehme ich nicht die Meinung des Koalitionspartners. Ich übernehme nur die Verantwortung, etwas gemeinsam mit ihm auf die Beine zu stellen.» Mittlerweile setze sich diese Sicht auf die Dinge mehr und mehr durch.

Auch deshalb geht Friedel davon aus, dass die noch ausstehenden Knackpunkte im Schulgesetz gelöst werden. Das betreffe vor allem die Themen Inklusion und Erhalt der Schulstandorte im ländlichen Raum. Für Eile gebe es keinen Anlass, viel wichtiger sei die Qualität des Gesetzes. Nach dem Prozedere könne es ohnehin erst im Sommer 2018 in Kraft treten.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr