Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen-Anhalts Englischlehrer sollen Englisch büffeln

Sachsen-Anhalts Englischlehrer sollen Englisch büffeln

„Nachhilfe“ für Sachsen-Anhalts Englischlehrer: Weil das Land bei einem deutschlandweiten Schülertest in dem Fach schlecht abgeschnitten hat, sollen jetzt die Lehrer die Schulbank drücken.

Voriger Artikel
Ausstehende Mieten: Sachsen verklagt Zwingerfestspiele-Organisatoren
Nächster Artikel
Sieben Jahre lang Warten auf Asyl - 34-Jähriger tritt in Hungerstreik
Quelle: dpa

Magdeburg. Damit startet die bisher größte Lehrerfortbildung des Landes im Bereich Sprachen, wie Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) am Mittwoch in Magdeburg mitteilte. Rund 1200 Pädagogen könnten in den nächsten drei Schuljahren an den einjährigen Kursen teilnehmen. Das sei etwa die Hälfte der Englisch unterrichtenden Lehrer in Sachsen-Anhalt.

Hintergrund der Initiative sind nach Angaben von Dorgerloh die schlechten Ergebnisse für Sachsen-Anhalts Schüler beim bundesweiten Schulleistungsvergleich 2009. „Da hat Sachsen-Anhalt nicht so abgeschnitten, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagte Dorgerloh.

Damals waren in allen Bundesländern die Leistungen von insgesamt 41 000 Schülern der 9. Klasse in Deutsch und Englisch getestet worden. Beim Zuhören und Verstehen englischer Texte landete Sachsen-Anhalt auf dem vorletzten Platz. Die Kultusministerkonferenz hatte die Ergebnisse 2010 veröffentlicht.

Um die Pädagogen fit zu machen, setzt das Ministerium jetzt auf die Hilfe von Muttersprachlern. Experten vom British Council sollen die Lehrer schulen. Außerdem sind Online-Kurse und zwei Aufenthalte in Großbritannien von insgesamt drei Wochen vorgesehen. Dort sollen die Lehrer auch am Unterricht ihrer englischen Kollegen teilnehmen. Die ersten Kurse beginnen im Januar.

Um das Programm auf die Bedürfnisse der Lehrer abzustimmen, seien Mitarbeiter des British Council mit in die Klassenzimmer gegangen, sagte der Direktor des British Council Deutschland, John Whitehead. Das Niveau, das sie dort vorgefunden hätten, sei relativ gut. „Aber es gibt Löcher.“ Bei einigen Lehrern gebe es zudem „einen Mangel an Zuversicht“, weil es keine Gelegenheit gab, die Sprache in ihrem Mutterland zu sprechen.

„Englisch als Schulfach ist nicht nur in Sachsen-Anhalt ein Problem, sondern in den neuen Bundesländern insgesamt“, sagte ein Sprecher des Kultusministeriums. Der Unterricht baue dort traditionsgemäß auf der Schriftsprache auf, also Grammatik und Rechtschreibung. Im Mündlichen, beim Lese- und Hörverstehen, gebe es Nachholbedarf. In Brandenburg beispielsweise haben sich zahlreiche Englischlehrer deswegen mit einer Sommerakademie auf das neue Schuljahr vorbereitet. Auch bei ihren Schülern waren große Defizite festgestellt worden.

Nach Angaben des Präsidenten des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt, Siegfried Eisenmann, fehlt es zudem an modernen Ideen für den Unterricht. Das Institut hat das Fortbildungskonzept mitentwickelt. An Stelle des „Frontalunterrichts mit Lehrbuch“ könnten die Schüler Englisch spielerisch lernen, etwa in Verbindung mit Musik oder Theaterstücken.

Silke Katenkamp, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr