Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen bei Verkehrsministerkonferenz: Freistaat für Lockerung bei Autokennzeichen

Sachsen bei Verkehrsministerkonferenz: Freistaat für Lockerung bei Autokennzeichen

Mit gleich zwei kontrovers diskutierten Themen setzt Sachsen zur Verkehrsministerkonferenz in dieser Woche Akzente. Zusammen mit seinem CDU-Amtskollegen aus Thüringen will Ressortchef Sven Morlok (FDP) an diesem Mittwoch und Donnerstag in Potsdam eine Lockerung der Vorschriften für Autokennzeichen auf den Weg bringen, wie sein Ministerium am Dienstag mitteilte.

Dresden. Damit wollen die beiden Freistaaten ihren Kommunen ermöglichen, zu liebgewonnenen und traditionsreichen, inzwischen aber abgeschafften Kennzeichen zurückkehren zu können. Beim Treffen der Minister will Sachsen außerdem einen Modellversuch zum „Moped-Führerschein mit 15“ beantragen.

„Der Bürger soll entscheiden können, mit welchem Kennzeichen er seinen Heimatort oder seinen Landkreis repräsentieren möchte“, betonte Morlok. Dazu ist die Zustimmung des Bundesrats notwendig. Einige sächsische Städte fordern schon länger eine Rückkehr zu ihren alten Abkürzungen auf dem Nummernschild. Morlok selbst hatte sich lange Zeit aber skeptisch gezeigt, ob sich der Wunsch erfüllen lässt.

In der Herabsetzung des Mindestalters für den Moped-Führerschein sieht Morlok die Chance, Jugendliche mobiler und selbstständiger zu machen - vor allem, wenn sie in ländlichen Regionen leben. Für viele Menschen in den neuen Bundesländern wäre die Regeländerung eine Rückkehr zu Altbekanntem: Zu DDR-Zeiten lag die Altersgrenze zum Mopedfahren bei 15 Jahren.

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) lehnte das Vorhaben am Dienstag noch einmal strikt ab. Der geplante Modellversuch sei überflüssig, kritisierte der Verein. Erfahrungen aus Österreich hätten gezeigt, dass das Unfallrisiko für Jugendliche erheblich steige, wenn sie schon mit 15 Jahren zum Mopedlenker greifen dürfen. Bisher muss man 16 Jahre alt sein, um den Führerschein machen zu dürfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr