Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen erlebt kälteste Nacht des Winters – Jetzt kommt der Regen

Minus 20 Grad Celsius bei Dippoldiswalde Sachsen erlebt kälteste Nacht des Winters – Jetzt kommt der Regen

Sachsen hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den stärksten Frost dieses Winters erlebt. Fast überall liegt Schnee. Doch am Samstag kommt der Regen.

Wintelandschaft bei Dresden. Sachsen erlebte die kälteste Nacht dieses Winters.
 

Quelle: dpa

Leipzig . Sachsen hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den stärksten Frost dieses Winters erlebt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Leipzig meldete am Freitag die niedrigste Temperatur mit minus 20,3 Grad Celsius für Reinberg bei Dippoldiswalde (Osterzgebirge).

Der Wetterdienst Meteogroup verzeichnete in Marienberg (Erzgebirgskreis) sogar eine Temperatur von minus 30,1 Grad Celsius. Der Extremwert sei mit der Lage der Wetterstation in einer Mulde zu erklären, erläuterte eine Sprecherin des Unternehmens. Die Temperaturen sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes im Freistaat in der Nacht flächendeckend unter -10 Grad gefallen.

Leipzig hat am wenigsten Schnee

Überall im Freistaat liege Schnee. Die dickste Schicht sei mit 61 Zentimetern auf dem Fichtelberg im Erzgebirge gemessen worden, hieß es. Die mit ein bis zwei Zentimetern dünnste Schneedecke liege in Leipzig. Das anhaltende Winterwetter beschert Sachsens Skigebieten volle Pisten. Für das bevorstehende Wochenende rechnet der Tourismusverband Erzgebirge mit einem Besucheransturm, vor allem Tagesgäste aus der Region werde es in die Wintersportorte ziehen. „Am vergangenen Wochenende hatten wir an einem Tag 6000 Besucher“, sagte René Lötzsch von der Fichtelberg-Schwebebahn in Oberwiesenthal. So viele Skifahrer kämen sonst nur in der Ferienzeit. Bis auf einen Sessellift am kleinen Fichtelberg und eine Abfahrt am Südhang seien alle Pisten, Rodelhänge und Loipen in perfektem Zustand. „Man merkt, dass die Leute richtig heiß sind aufs Skifahren“, sagte Lötzsch. Aktuell misst der Deutsche Wetterdienst am höchsten Berg Sachsens eine Schneehöhe von 55 Zentimetern.

In der Nacht zum Samstag sollte das Wetter aber wieder milder werden. Östlich der Elbe erwarteten die Experten zwar weiter Temperaturen um minus 10 Grad, im Rest des Landes sei nur mit mäßigem Frost zu rechnen. Im Verlauf des Samstags sollte Schnee in Regen übergehen.

Von LVZ

Dippoldiswalde 50.895132 13.668441
Dippoldiswalde
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr