Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen treibt moderne Abwasserentsorgung voran - Fördersätze von bis zu 70 Prozent

Sachsen treibt moderne Abwasserentsorgung voran - Fördersätze von bis zu 70 Prozent

Abwasserbeseitigung ist ein Reizthema, denn Entsorgung kostet Geld. Bis 2015 aber sollen alle Abwasseranlagen in Sachsen umweltgerecht sein. Der Freistaat verbessert dafür seine Förderung.

Voriger Artikel
Polizei sucht Zeugen des tödlichen Unfalls zweier Beamter vor dem Leipziger Fußball-Derby
Nächster Artikel
Offenbar neuer Werbeslogan für Freistaat gefunden: „So geht sächsisch“

Arbeiter in einer Abwasseranlage. (Symbolbild/Archiv)

Quelle: PaulGeorg Meister

Dresden. So sind für öffentlich betriebene Gruppenkläranlagen, in denen das Abwasser mehrerer Grundstücke gemeinsam behandelt wird, künftig Fördersätze von bis zu 70 Prozent möglich. Bisher war es maximal weniger als die Hälfte.

Umweltminister Frank Kupfer (CDU) verband die Vorstellung am Freitag in Dresden mit der Aufforderung an Zweckverbände und Bürger mit umweltfeindlicher Abwasserentsorgung, zügig gemeinsam nach Lösungen zu suchen. „Unser Ziel ist eine flächendeckende Abwasserentsorgung nach dem Stand der Technik bis Ende 2015“, sagte Kupfer.

Dafür wurde die mögliche Laufzeit von zinsgünstigen Krediten, die öffentliche Aufgabenträger für entsprechende Investitionen erhalten, von 20 auf 40 Jahre verlängert und die Grenze förderfähiger Ausgaben der Baupreisentwicklung angepasst. Sie liegt ab sofort bei 3600 Euro statt bei 3000 Euro. Zudem sind neben der Investitionsförderung für öffentliche Gruppenkläranlagen auch zinsverbilligte Darlehen sowie weiter Zuschüsse für einen erhöhten Organisationsaufwand möglich.

phpv5SBz220100408214955.jpg

Sachsens Umweltminister Frank Kupfer (CDU).

Quelle: Andreas Döring

Abwasserentsorgung liegt in der Verantwortung von 200 Zweckverbänden sowie Kommunen und ist wegen der Kosten und Gebühren für Hausbesitzer und Bürger zuweilen ein Reizthema. Abwasserentsorgung koste Geld und wie beim Abfall würden Gebühren erhoben, sagte Kupfer. Seit der Wende aber hätten sich die Flüsse auch erholt, weil keine ungeklärten Abwässer mehr eingeleitet werden. Egal, ob zentrale große Kläranlage oder Kleinkläranlage, die Belastungen für den Bürger sind laut Kupfer annähernd gleich.

Bisher haben rund 90 Prozent der Einwohner Sachsens eine technisch geeignete Abwasserentsorgung. Der Freistaat hat dafür seit 1990 mit rund 4 Milliarden Euro Investitionen von rund 7 Milliarden Euro gefördert. Seit 2008 wurden 26.000 Kleinkläranlagen gebaut.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr