Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsen verlassen Schule überdurchschnittlich oft ohne Abschluss

Sachsen verlassen Schule überdurchschnittlich oft ohne Abschluss

Fast jeder achte Jugendliche in Sachsen verlässt die Schule ohne einen Hauptschulabschluss.Höher sind die Werte nur noch in Sachsen-Anhalt (12,1) und in Mecklenburg-Vorpommern (17,9).

Gütersloh/Dresden. system sonst immer ganz vorn dabei - den drittschlechtesten Wert in Deutschland, ergab eine am Freitag veröffentlichte Studie der Bertelsmann Stiftung auf Basis von Zahlen aus dem Jahr 2008.

Höher sind die Werte nur noch in Sachsen-Anhalt (12,1) und in Mecklenburg-Vorpommern (17,9). Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 7,5 Prozent. Die Berechnungen orientieren sich an den Vorgaben der Kultusministerkonferenz, sagte eine Sprecherin der Stiftung.

Ohnehin verlassen ostdeutsche Jugendliche die Schule im Schnitt häufiger ohne Hauptschulabschluss als ihre Altersgenossen im Westen. In den neuen Ländern liegt die Quote zwischen 9,4 Prozent in Thüringen und den erwähnten fast 18 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern. Im Westen liegen die Werte deutlich niedriger: Sie verteilen sich zwischen 5,6 Prozent in Baden-Württemberg und knapp 9 Prozent in Hamburg.

Den traurigen Rekord hält das mecklenburgische Wismar. Hier ging fast ein Viertel der Jugendlichen ohne Hauptschulabschluss ab. Am besten stehen die bayerischen Landkreise Würzburg und Eichstätt da. Hier waren es lediglich rund zweieinhalb Prozent.

Wird nur Sachsen betrachtet, schneidet die Stadt Leipzig mit 16,4 Prozent am schlechtesten ab. Der vergleichsweise beste Wert wurde mit 8,5 Prozent im Erzgebirge ermittelt.

Der Untersuchung zufolge ist die Situation von Förderschülern besonders alarmierend. Je nach Bundesland erreichen demnach zwischen 57 und 97 Prozent von ihnen keinen Hauptschulabschluss - in Sachsen sind es knapp 82. Die Folge: Mehr als die Hälfte der Jugendlichen, die 2008 bundesweit die Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen haben, stammt nach der Studie aus Förderschulen. Knapp 27 Prozent besuchten die Hauptschule, die übrigen 20 Prozent verteilten sich auf andere Schulformen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr