Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsens CDU-Fraktionschef Steffen Flath verlässt die Politik - "Kein Berufspolitiker"

Sachsens CDU-Fraktionschef Steffen Flath verlässt die Politik - "Kein Berufspolitiker"

Politischer Paukenschlag in Sachsen: CDU-Fraktionschef Steffen Flath verlässt die politische Bühne. Nach Informationen der Leipziger Volkszeitung tritt er zum Ende der Legislaturperiode 2014 ab.

Voriger Artikel
Sachsensumpf: Freispruch im Journalisten-Prozess ist rechtskräftig
Nächster Artikel
Freistaat Sachsen zahlte bisher 14 Millionen Euro Hochwasser-Soforthilfe aus

Steffen Flath verlässt die politische Bühne.

Quelle: Andreas Doering

Dresden. Flath verkündete das am Donnerstag in der CDU-Fraktionssitzung. Aus privaten Gründen wolle er nicht nur den Vorsitz der Fraktion abgeben, sondern auch den Landtag verlassen.

Die Ankündigung sei kein Rücktritt. Er habe sich nie als Berufspolitiker gesehen und wolle sich beruflich noch einmal neu orientieren. Das Verhältnis zur Regierung und zu Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sei „wie eh und je gut“, betonte er. Und er wolle alles tun, dass Tillich Ministerpräsident bleibe.

Eigentlich habe er diesen Schritt schon mit 50 Jahren beabsichtigt. „Aber es ging immer nicht.“ Nachdem der Landtag am Mittwoch die Verfassung geändert und eine Schuldenbremse beschlossen habe, sei jetzt ein guter Zeitpunkt dafür. Über seine künftigen beruflichen Pläne wollte Flath zunächst nichts sagen. „Ich werde mich selten in einen Liegestuhl am Mittelmeer legen. Dafür habe ich viel zu viele Pläne im Kopf.“

Flath hatte seinen Abschied von der Politik am Morgen in der Sitzung der Fraktion mitgeteilt. Die Ankündigung sei bei den Abgeordneten und bei Tillich zunächst überrascht aufgenommen worden. Später hätten diese seine Entscheidung akzeptiert. Der 56-Jährige führt die Fraktion seit 2008 will dies nach eigenem Bekunden auch bis zum Ende der Legislaturperiode im nächsten Jahr tun. Einen Nachfolger wolle er nicht vorschlagen.

Tillich nannte Flath einen „politischen und auch persönlichen Freund“, der viel für die sächsische Politik geleistet habe. „Das Neuverschuldungsverbot in der Sächsischen Verfassung ist eine seiner ganz großen politischen Leistungen, die er vollbracht hat.“ Er respektiere dessen Entscheidung, nicht mehr zu kandidieren.

Jürgen Kochinke/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr