Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsens Kinder- und Jugendverbände in Personalnot - Kritik

Sachsens Kinder- und Jugendverbände in Personalnot - Kritik

Die in Sachsens Kinder- und Jugendring zusammengeschlossenen Verbände stehen vor einer drastischen Personalnot. Fast die Hälfte der hauptamtlichen Stellen müssen gestrichen werden, weil Geld fehle.

Dresden. „Jetzt offenbaren sich die Auswirkungen der Kürzungen, die der Landtag im vergangenen Jahr trotz unserer Warnungen beschlossen hat“, sagte Verbandschef André Schnabel am Mittwoch in Dresden. In der Folge sei die Arbeit der etwa 70 000 Ehrenamtlichen gefährdet. „Wir haben die klare Erwartung, dass die Staatsregierung die Kürzungen zurücknimmt“, ergänzte Geschäftsführerin Wencke Trumpold.

Nach Angaben von Schnabel ist der Kinder- und Jugendring von den Kürzungen überproportional betroffen. Für die sogenannte überörtliche Kinder- und Jugendarbeit stehen im Landeshaushalt in diesem Jahr 2,59 statt 3,8 Millionen Euro zur Verfügung, 90 Prozent der Kürzungen müsse sein Verband verkraften. Nun seien die Förderbescheide eingetroffen, die Auswirkungen seien fatal.

Von den 15,8 hauptamtlichen Personalstellen blieben sieben übrig. Die Kollegen fehlten künftig, wenn es etwa um die Vernetzung von Vereinen, die Beantragung von Fördergeldern oder die Organisation von Ferienfreizeiten und anderen Veranstaltungen gehe. Das könnten ehrenamtliche Helfer nicht leisten und die anderen Hauptamtlichen nicht auffangen.

Der Verband beklagt zudem, dass die Regierung das Angebot des Verbandes zu einem Dialog ausgeschlagen habe. „So kann man nicht miteinander umgehen. Die Regierung erweckt den Eindruck, als seien ihr die Auswirkungen relativ egal“, sagte Geschäftsführerin Trumpold und war dabei sichtlich um Fassung bemüht. „Wir sind Orte, in denen Kinder und Jugendliche manchmal zum ersten Mal erfahren, was Demokratie bedeutet“, verwies Schnabel auf die Rolle der 40 Mitgliedsorganisationen des Ringes, zu denen kirchliche Verbände genauso gehören wie Sachsens Jugendfeuerwehr oder Naturschützer, die alle viele kleine Gruppen haben und landesweit agieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr