Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsens Ministerpräsident Tillich kritisiert rot-grüne Pläne für Solidaritätszuschlag

Sachsens Ministerpräsident Tillich kritisiert rot-grüne Pläne für Solidaritätszuschlag

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) hat Pläne von SPD und Grünen für den Solidaritätszuschlag als heimliche Steuererhöhung bezeichnet. Der Vorschlag vergrößere auch die Kluft zwischen reichen und armen Ländern, zu denen nach wie vor die ostdeutschen Länder zählten, sagte Tillich am Montag der Nachrichtenagentur dpa: „Die bestehenden Finanzkraftunterschiede zwischen den Ländern würden weiter verstärkt und die strukturellen Unterschiede in Deutschland weiter verfestigt.

Voriger Artikel
Ein Paradies für alte DDR-Motorräder - MZ und Co. sind auf Kuba beliebt
Nächster Artikel
Sondereinheit für straffällige Asylbewerber in Sachsen angekündigt - Asyl-Gipfel in Dresden

Stanislaw Tillich (CDU) kritisiert die Pläne von SPD und Grünen für den Solidaritätszuschlag. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Dresden. Für Sachsen ist es  wichtig, dass die unterschiedliche Steuerkraft Berücksichtigung findet und der weitere wirtschaftliche Aufholprozess finanziert wird, damit Sachsen zukünftig auf eigenen Füßen stehen kann.“ 

Nach dem Willen von SPD und Grünen sollen die Milliardeneinnahmen aus dem Solidaritätszuschlag ab 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Die Ministerpräsidenten von SPD und Grünen einigten sich am Sonntag bei einem Spitzentreffen in Düsseldorf darauf, dass der „Soli“ ab 2020 nicht ersatzlos wegfallen, sondern in die Einkommens- und Körperschaftsteuer für Bund, Länder und Kommunen integriert werden soll. Damit würde das Geld, das der Bund bisher nur an die ostdeutschen Länder verteilt, nach einem neuen Schlüssel unter allen Bundesländern aufgeteilt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr