Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sachsens Polizei stellt sich auf rechte Spontandemonstrationen ein

Sachsens Polizei stellt sich auf rechte Spontandemonstrationen ein

Sachsens Polizei stellt sich nach der Neonazi-Mordserie auf eine Zunahme von öffentlichen Aktivitäten aus der rechten Szene ein. Das gelte auch für Spontandemonstrationen wie nächtliche Fackelzüge, machte Polizeipräsident Bernd Merbitz am Dienstag in Dresden deutlich.

Voriger Artikel
Lehrermangel in Sachsen: CDU-Schulpolitiker heizt die Debatte an
Nächster Artikel
Gegenseitige Schuldzuweisungen in sächsischer Landtagsdebatte über Rechtsextremismus

Sachsens Polizeipräsident Bernd Merbitz rechnet mit einer Zunahme von öffentlichen Aktivitäten aus der rechten Szene ein.

Quelle: Andreas Döring

Dresden. „Wir werden ein Netz der Flexibilität der Einsatzkräfte aufbauen.“ Das werde mit den Polizeidirektionen und der Bereitschaftspolizei abgestimmt.

Nötig seien stabile Polizeikräfte vor Ort, die dann einschreiten, Personalien feststellen und strafrechtlich relevante Dinge verfolgen könnten. „Ein Funkwagen reicht da nicht“, verdeutlichte er die Dimension der Aufgabe bei sogenannten Flashmobs.

Der sächsische Landtag will sich am Mittwoch mit der Mordserie der in Zwickau untergetauchten Neonazis beschäftigen. Ihr waren zehn Menschen zum Opfer gefallen. Innenminister Markus Ulbig (CDU) verliest eine Regierungserklärung, danach folgt eine Debatte.

In der Opposition gibt es Unverständnis, warum Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) tagelang zu den Taten schwieg und nicht selbst im Landtag das Wort ergreift. Er hatte sich am Dienstag erstmals zum Rechtsterror geäußert und Angehörigen der Opfer sein Beileid ausgedrückt.

Die Linken fordern eine unabhängige Untersuchungskommission. Sie soll aufklären, warum die Neonazis jahrelang unbehelligt von Sachsen aus Terror verüben konnten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr