Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sächsische Lehrer warnen: Katastrophale Bedingungen für den Schulsport im Freistaat

Sächsische Lehrer warnen: Katastrophale Bedingungen für den Schulsport im Freistaat

Viele Turnhallen marode und zu klein, matschige Sportplätze, fehlende Ausstattung - Sachsens Sportlehrer geben dem Schulsport im Freistaat eher schlechte Noten.

Dresden. Bis zur achten Klasse turnen die Schüler drei Stunden pro Woche, danach stehen nur noch zwei Stunden auf dem Lehrplan. Zuwenig, kritisieren Experten. Der Landessportbund fordert sogar eine Sportstunde täglich. Denn die Kinder bewegen sich in ihrer Freizeit immer weniger, werden zunehmend unbeweglicher. Nur etwa ein Drittel aller Kinder in Sachsen treiben regelmäßig Sport in Vereinen.   

Die Zustände im Schulsport seien teilweise sogar katastrophal, sagte der Präsident des sächsischen Sportlehrerverbandes, Detlef Stötzner. Vor allem in den Großstädten wie Leipzig und Dresden gebe es erhebliche Mängel bei der Ausstattung. „Viele Sporthallen sind gerade einmal so groß wie ein Volleyballfeld“, kritisierte Stötzner. Damit gebe es kaum genügend Platz für eine Schulklasse von 30 Kindern.  

An den Grund- und Mittelschulen stehen pro Woche drei Stunden Schulsport auf dem Lehrplan, ab der achten Klasse des Gymnasiums sind es nur noch zwei. „Wir kämpfen schon seit Jahren um die dritte Stunde“, erklärte Detlef Stötzner, der selbst an einem Leipziger Gymnasium Sportunterricht gibt. Eine Tendenz hat er in den vergangenen Jahren beobachtet: Viele Kinder werden immer unbeweglicher, haben Koordinationsprobleme. Da sich die Schüler in ihrer Freizeit immer weniger bewegten, könne der Schulsport einen wichtigen Ausgleich schaffen.   

Der Landessportbund wünscht sich sogar eine Stunde Schulsport täglich. Guter und regelmäßiger Unterricht könnte die Kinder motivieren, auch über die Schule hinaus in den Vereinen aktiv zu werden. Immerhin 5000 Kinder haben sich im Vorjahr in einem der rund 4500 Sportvereinen neu angemeldet, rund 140 000 unter 14 Jahren sind es insgesamt.   

Dennoch treibt nur etwa ein Drittel aller Kinder in Sachsen regelmäßig Sport. Das Problem ist auch dem Kultusministerium bekannt. „Die Herausforderung besteht darin, eine Alternative zur wachsenden Bewegungsarmut im Alltag anzubieten“, sagte eine Sprecherin. Speziell ausgebildete Bewegungstrainer sind an 74 sächsischen Schulen im Einsatz, um den Kinder spielerisch Freude an der Bewegung zu vermitteln. Auch außerhalb des Unterrichts gebe es ein breites Angebot, Wettkämpfe wie „Jugend trainiert für Olympia“ sollen einen Anreiz geben, in der Freizeit mehr Sport zu treiben.   

Zudem sieht der Lehrplan seit einigen Jahren auch ausgefallenere Sportarten wie Trampolinspringen, Golfen oder Inline-Skaten vor. „Damit kann man die Kindern sehr gut erreichen“, sagte Sportlehrer Reinhard Tautenhahn, der an einem Gymnasium in Limbach-Oberfrohna unterrichtet. Dazu müssten allerdings die Bedingungen stimmen. So sei die Schule zwar erst saniert worden - nur für eine neue Sportanlage habe das Geld nicht mehr gereicht. „Das finde ich tragisch“, so Tautenhahn. Um Leichtathletik zu trainieren, müssten die Kinder große Strecken zum Stadion zurücklegen.   

Nach Angaben des Kultusministeriums hat der Freistaat im vergangenen Jahr rund 17,8 Millionen Euro in die Sanierung von Fußball- und Sportplätzen, Turnhallen und Tennisplätzen investiert - deutlich weniger als im Jahr zuvor. 2009 profitierten die Sportler noch von den Geldern aus dem Konjunkturpaket: Es flossen insgesamt mehr als 96 Millionen Euro in die Sanierung von Sportanlagen, 331 Projekte konnten damit umgesetzt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr