Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sächsischer NPD droht Ausschluss von Festakt am Einheitsfeiertag

Sächsischer NPD droht Ausschluss von Festakt am Einheitsfeiertag

Nach mehreren Störmanövern im Plenum will der sächsische Landtagspräsident Matthias Rößler die Abgeordneten der rechtsextremen NPD vom Festakt zum Tag der Deutschen Einheit ausschließen.

Dresden. Rößler berufe sich dabei auf sein Hausrecht, sagte Parlamentssprecher Ivo Klatte am Mittwoch. Der Präsident sei befugt, den Landtag „vor Störungen zu sichern“.   

In seinem Schreiben, das die im Landtag anwesenden NPD-Abgeordneten am Dienstag erhielten und das den anderen per Post zugesandt wurde, verweist Rößler auf den Schutz der Ordnung und der Würde des Landtags. Deshalb sollten die NPD-Vertreter von den nächsten drei protokollarischen Veranstaltungen im Plenarsaal ausgeschlossen werden. Dazu gehört auch der Festakt am 3. Oktober mit Sachsens Ex-Ministerpräsident Kurt Biedenkopf als Festredner.   

NPD-Fraktionschef Holger Apfel nannte die Argumentation Rößlers haltlos und kündigte juristischen Widerstand an. Erst am 24. August war die Einladung Rößlers für den 3. Oktober auch an die NPD-Vertreter versandt worden. Apfel selbst wurde bereits im Juni wegen antisemitischer Hetze für zehn Sitzungstage aus dem Parlament ausgeschlossen. Dagegen hat er in der vergangenen Woche Klage vor dem Verfassungsgerichtshof eingereicht.   

Zuletzt hatte die NPD am 1. September bei einer Ansprache von Bundespräsident Christian Wulff im Landtag Plakate zum Fall des Ex- Bundesbankvorstands Thilo Sarrazin hochgehalten. Wulff hatte sich durch die Provokation nicht stören lassen. Später erklärte das Staatsoberhaupt, die Aktion der NPD dürfe man nicht überbewerten und vor allem nicht Sachsen anlasten.

Nach Apfel bezweifelte am Mittwoch auch der NPD-Abgeordnete Jürgen Gansel, dass Rößlers Sanktion rechtens ist. Gemäß Hausordnung des Landtags sei zwar das Zeigen verbotswidrig in den Landtag gelangter Plakate unzulässig - nicht aber solcher, die im Landtag selbst hergestellt worden seien, schrieb er in einer Stellungnahme an Rößler. Diese lag laut Landtagsverwaltung am Mittwoch per Mail vor. Parlamentssprecher Ivo Klatte reagierte indes gelassen: Rößler habe sein Schreiben erst „nach gründlicher juristischer Prüfung“ aufgesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr