Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Saint-Gobain baut in Torgau neues Werk zur Produktion hocheffizienter Photovoltaik-Module

Saint-Gobain baut in Torgau neues Werk zur Produktion hocheffizienter Photovoltaik-Module

Der Industriekonzern Saint-Gobain wird in Torgau ein neues Werk für die Produktion von Photovoltaik (PV)-Modulen errichtet. Dabei setzte sich die sächsische Kreisstadt weltweit gegen andere Standorte durch.

Leipzig. „Im Oktober 2008 hat das Tochterunternehmen Avancis in Torgau seine erste Fabrik für Solarenergie in Betrieb genommen und beschäftigt bereits 150 Mitarbeiter. Die Fachleute und das Know-how für Glas sind schon vorhanden“, begründet Unternehmenssprecherin Regina Decker die Entscheidung. In Torgau ist die Gruppe bereits durch Saint-Gobain Glass (Flachglas und beschichtetes Glas), Saint-Gobain Sekurit (Autoglas) und Avancis (PV-Module) präsent.

Diese Module können sowohl auf den Dächern von Wohnhäusern, industriellen und kommerziellen Gebäuden montiert, als auch in Solarkraftwerken eingesetzt werden. Die hochmoderne Fabrik wird eine Produktionskapazität von 100 Megawatt pro Jahr haben. Dies entspricht dem Elektrizitätsbedarf einer Stadt mit 15000 Einwohnern. Wie viel das Unternehmen investiert und wie viele Mitarbeiter beschäftigt werden sollten, gab Saint-Gobain nicht bekannt.

Die neue Fertigung wird gegenüber der bereits bestehenden Fabrik auf einer Fläche von 25000 Quadratmetern entstehen und soll im ersten Quartal 2012 fertig sein. Hier soll dann die dritte Produktgeneration von Solarmodulen des Unternehmens gefertigt werden. Diese Technologie verzichtet auf herkömmliches kristallines Silizium und ist auch bei schwachem Lichteinfall effizient und bietet aufgrund niedriger Herstellungskosten Wettbewerbsvorteile, so das Unternehmen.

„Mit diesem Werk fördert Saint-Gobain die industrielle Entwicklung von Avancis  und unterstützt das Tochterunternehmen darin, ein Referenzpartner  im Bereich hocheffizienter  Dünnschicht –PV-Module zu werden“, erklärt Jean-Pierre Floris, stellvertretender Generaldirektor von Saint-Gobain und Leiter der Hauptsparte Innovative Werkstoffe.

Anne Ulbricht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr