Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schlittenhunde-Weltmeisterschaft in Oberwiesenthal begeistert 7000 Zuschauer

Schlittenhunde-Weltmeisterschaft in Oberwiesenthal begeistert 7000 Zuschauer

Am Freitag hatten die Organisatoren der Schlittenhunde-Weltmeisterschaft in Oberwiesenthal noch sorgenvolle Blicke zum Himmel geschickt. Sofern sie den im Nebel überhaupt sehen konnten.

Leipzig/Oberwiesenthal. "Es war richtig eklig, feucht, um die null Grad. So eine Luft geht den Tieren beim Lauf grausig auf die Lunge", beschreibt WM-Pressesprecher Bernhard Bock die Situation zum Auftakt des Großereignisses. Der Vorfreude der Zuschauer tat das Wetter jedoch ebenso wenig Abbruch wie der Begeisterung der Musher, der Schlittenhundeführer - und die steckte dann auch Petrus an: Als am Samstagmorgen die ersten von Sibirischen Huskys, Samojeden, Alaskan Malamutes oder Grönlandhunden gezogenen Gespanne über die Rennstrecke jagten, strahlte die Wintersonne mit allen Beteiligten um die Wette.

Um die 18 Weltmeistertitel in neun Kategorien wetteiferten 248 Musher aus 18 Nationen mit rund 1500 Hunden. Die weiteste Anreise nach Oberwiesenthal hatten dabei eine Südafrikanerin und ein Neuseeländer. "Allerdings traten sie mit hiesigen Hunden an. Der stundenlange Flug hätte den eigenen Tieren zu großen Stress bereitet", betont Bernhard Bock. Zwei prominente Paten der WM, Rennrodel-Legende Sylke Otto und Skisprung-Olympiasieger Jens Weißflog, sponsorten den Start der Sportler aus Übersee.

Weißflog verfolgte zudem gestern selbst die Rennen, obwohl er erst wenige Stunden zuvor aus Vancouver zurückgekommen war. Mit ihm fieberten 7000 Zuschauer an den Trails. "Besonders am Sonnabend strömten die Besucher in Massen herbei", zeigt sich Oberwiesenthals Bürgermeister Mirko Ernst überaus zufrieden mit der Resonanz. "Ich glaube, dass noch nie zuvor so viele Menschen bei einer Veranstaltung in der Ski-Arena waren."

Bei der Siegerehrung am frühen Sonntagabend standen auch fünf deutsche Teilnehmer auf dem obersten Treppchen. Der spontan vergebene Fairness-Pokal ging an den Thüringer Nino Neubauer: Obwohl der 17-Jährige aus Saalfeld im dritten Lauf auf einem aussichtsreichen zweiten Platz lag, hatte er gestoppt und einer Musherin geholfen, deren Hunde sich eine wilde Beißerei lieferten.

Swetlana Ritscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Von Redakteur Swetlana Ritscher

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr