Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwarz-Gelb prallt auf Rot-Rot bei Haushaltsberatungen im Landtag

Schwarz-Gelb prallt auf Rot-Rot bei Haushaltsberatungen im Landtag

CDU-Fraktionschef Steffen Flath hat in der Debatte um den neuen Doppelhaushalt eindringlich für Maßhalten geworben. Die Verschuldung Sachsens dürfe nicht weiter steigen, sagte er am Donnerstag im Landtag.

Dresden. Derzeit stehe der Freistaat mit 11,8 Milliarden Euro in der Kreide. Würde wie bislang jährlich mit 75 Millionen Euro getilgt, sei Sachsen erst im Jahre 2167 schuldenfrei. Namentlich der Linksfraktion hielt Flath vor, Realitäten nicht wahrnehmen zu wollen. „Im Gegensatz zur Opposition muss die Regierung verantwortungsvoll handeln und das Land auf die Zeit sinkender Einnahmen einstellen", sagte Flath.

Für die FDP ist ein Haushalt ohne neue Schulden ein Dogma. Das hat Fraktionschef Holger Zastrow klargestellt. „Wir leben im Moment über unsere Verhältnisse." Das müsse geändert werden. „Ein Haushalt ohne neue Schulden ist für uns eine Frage der Ehre." Er verteidigte die Schuldenaufnahmen in den ersten Aufbaujahren nach der Wende. Ohne Kredite wäre die enorme Aufbauleistung nicht machbar gewesen. Nun müsse umgesteuert werden. „Auch wenn die linksgrüne Opposition noch so laut schreit und die Leute draußen aufwiegelt: Wir werden das Notwendige tun, wir stellen uns der Kritik und wir ziehen das durch."

SPD-Fraktionschef Martin Dulig sieht angesichts der anstehenden Haushaltskürzungen den sozialen Frieden in Sachsen in Gefahr. Die Koalition mache sich über die Folgen der vorgeschlagenen Einschnitte keine Gedanken, warf er CDU und FDP im sächsischen Parlament vor. Die geplanten Kürzungen seien überflüssig, familienfeindlich und unsozial. Es sei genug politischer Spielraum vorhanden, um einen soliden Haushalt mit gerechter Politik verbinden zu können. Dulig stellte klar, dass die SPD keine neuen Schulden aufnehmen will, allerdings die Tilgung von Schulden derzeit für verzichtbar hält.

Linken-Fraktionschef André Hahn hat den Entwurf für den neuen Doppelhaushalt als konzeptions- und verantwortungslos bezeichnet. Sachsen werde unter Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) immer mehr zum Musterland des rigorosen Sozialabbaus, sagte er am Donnerstag im hohen Haus. Der Sozialbereich sei bei den geplanten Kürzungen viel stärker als die meisten anderen Politikfelder betroffen. Zudem würden die Kommunen in den Ruin getrieben. Hahn griff auch die Grünen an, die wie die Koalition am Prinzip der Null-Neuverschuldung festhalten wollen. Offenbar wollten sich die Grünen als Koalitionspartner für die CDU anbieten, so Hahn.

Bezogen auf 2010 sind im kommenden Jahr in Sachsens Haushalt Kürzungen um 1,23 Milliarden Euro geplant; 2012 sind es 1,38 Milliarden Euro. Sachsen soll im kommenden Jahr mit 15,25 Milliarden Euro wirtschaften, 2012 dann mit 15,11 Milliarden Euro. Nach der Einbringung in den Landtag werden die Ausschüsse über die einzelnen Pläne beraten. Der Etat soll im Dezember verabschiedet werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr