Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Shoppingduell im Konsumtempel: Mit 50 Euro ins Dresdner SSV-Getümmel

Shoppingduell im Konsumtempel: Mit 50 Euro ins Dresdner SSV-Getümmel

Die Jagd ist eröffnet. An den roten Plakaten, die mit englischen Vokabeln in die Läden locken, kommt derzeit keiner vorbei. Allerorts verweisen "Sale", "Half Price" oder das Kürzel "SSV" auf die reduzierten Sommersachen.

Dresden. Ganz nach dem Motto "Alles muss raus" wollen Kaufhäuser, Modeketten, aber auch kleine Boutiquen Platz schaffen für die neue Kollektion für die kälteren Monate des Jahres.

Doch was ist dran am Niedrigpreis-Versprechen? Dominik Brüggemann und Laura Thiele, Mitarbeiter der Dresdner Neuesten Nachrichten, haben, jeweils mit 50 Euro ausgestattet, den Test gemacht. Die Mission: Mit dem vorgegebenen Budget möglichst viele reduzierte Anziehsachen zu ergattern und ein komplettes Sommeroutfit zusammenzustellen, Accessoires inklusive.

Die Mission kann beginnen. Mittagssonne, Fahrräder und zwei 50-Euro-Scheine führen uns in die Dresdner Innenstadt. Schon von weitem leuchten signalfarbene Plakate am Kaufhaus Karstadt. Die spannende Frage ist: Wer kann den Sommerschlussverkauf mehr ausreizen und die besten Schnäppchen erbeuten - Laura oder Dominik?

Die erste Station ist "Zara" in der Altmarktgalerie. Die Modekette lädt mit Bergen von Oberteilen sowie angenehmer Raumtemperatur zum energischen Wühlen ein. Meist handelt es sich bei den Wühltischexemplaren allerdings um die Größen XL und XXL.

Anders sieht es da im schwedischen Modekaufhaus Hennes und Mauritz aus.Für 15 statt 40 Euro landen Schwarz-Weiß-Rock, Fadenkleid und eine goldene Tasche in der Einkaufstüte. Mit 5 statt 30 Euro ist das cremefarbene Kleid dabei der größte Preisknüller. Anerkennend gesteht Mitstreiter Dominik ein: "Du hast ein besseres Schnäppchenauge als ich."

Momentaner Stand: Laura hat noch einen Restbetrag von 35 Euro, Dominik bleibt ein Budget von 20 Euro. Rock, Kleid und Tasche gegen Hose, Shirt und Hemd. Es folgen weitere vier Schnäppchentempel. Das einzige, was überall fehlt, sind Sonnenhüte.

"Die T-Shirts kosten ja alle nur drei Euro", stellt eine Schnäppchenjägerin am SSV-Tisch begeistert fest. "Da nehme ich mir gleich mehrere in verschiedenen Farben mit." Bei so vielen günstigen Angeboten ist es schwer, nicht bei Dingen zuzugreifen, die später im Kleiderschrank verwahrlosen.

Die meisten Modeketten laden mit 50 Prozent Preisnachlass zum Geldausgeben ein. Vereinzelt blitzen aber auch übergroße Schilder mit einer rot unterlegten "70" durch die Schaufenster. Und obwohl es mittags um eins ist, heißt es auch unter der Woche: Schlange stehen. Aber wen stört das schon, wenn das Einkaufen gesponsert wird?

Nach zwei Stunden an- und ausziehen, schwitzen und budgetbedingtem Kopfrechnen ist die Shoppingtour beendet und die Beutel sind gut gefüllt. Von den 50 Euro bleiben jeweils nur wenige Cents übrig.

Und wer ist nun der Sieger? Laura profitiert von dem riesigen Schnäppchenangebot für Frauenkleidung und weiblicher Intuition. Acht Teile kann sie erwerben und hat damit zwei komplett neue Sommeroutfits, die den Kleiderschrank füllen. Damit übertrifft sie Dominik um zwei Kleidungsstücke. Denn bei der Männermode muss er genau hinschauen, um etwas Ansehnliches und Preisgünstiges zu erhaschen.

Insgesamt haben wir stolze 105 Euro gespart. Mission erfüllt!

Laura Thiele und Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr