Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sieben Jahre lang Warten auf Asyl - 34-Jähriger tritt in Hungerstreik

Sieben Jahre lang Warten auf Asyl - 34-Jähriger tritt in Hungerstreik

Pößneck/Weimar. Seit mehr als sieben Jahren wartet ein inzwischen 34 Jahre alter Iraner in Ostthüringen auf Asyl in Deutschland - und ist nun in den Hungerstreik getreten.

Voriger Artikel
Sachsen-Anhalts Englischlehrer sollen Englisch büffeln
Nächster Artikel
IWH-Chef Blum begründet Rücktritt mit massiven Meinungsverschiedenheiten
Quelle: dpa

Zwar hatte ihm das Meininger Verwaltungsgericht 2008 Asyl zugebilligt, doch seit drei Jahren liegt der Fall nun beim Oberverwaltungsgericht in Weimar. „Das ist nicht nachzuvollziehen“, sagte sein Anwalt Rudolf Lienkamp am Mittwoch. Zumal es sich nur um einen Antrag des einstigen Bundesbeauftragten für Asylangelegenheiten auf Zulassung der Berufung handele. Für den Betroffenen Iraner hat das handfeste Folgen: Er darf nicht arbeiten und der Zugang zu einem Sprachkurs ist ihm verwehrt.

Um auf seine prekäre Lage aufmerksam zu machen hat er nun seit Wochenbeginn den Weg des Hungerstreiks gewählt. „Ich bin verzweifelt“, sagte er der „Ostthüringer Zeitung“, die am Mittwoch über den Fall berichtete. „Ich will in Deutschland menschenwürdig leben, etwas aufbauen.“ Im Iran drohe ihm dagegen Verfolgung, weil er zum Christentum konvertiert ist.

Doch die Mühlen der Justiz mahlen langsam und so bald ist in Weimar nicht mit einer Entscheidung zu rechnen. Vielmehr wollen die Richter erst eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs abwarten. Denn unklar sei, ob eine entsprechende EU-Richtlinie auch die Ausübung der Religion in der Öffentlichkeit schützt, erklärte der Sprecher des Thüringer Oberverwaltungsgerichts, Hans-Peter Hüsch. Wenn es gut laufe, dann träfen die europäischen Richter bis Ende des Jahres eine Entscheidung, die dann auch Grundlage für die Weimarer Richter ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr