Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Stammtischgerede“: Sachsens AfD stößt mit Vorstoß zur Gleichstellung auf Unverständnis

„Stammtischgerede“: Sachsens AfD stößt mit Vorstoß zur Gleichstellung auf Unverständnis

Die sächsische AfD hat sich im Landtag gegen die verpflichtende Bestellung von Gleichstellungsbeauftragten im Freistaat ausgesprochen. Zudem beantragten die Partei eine aktuelle Debatte zur angeblichen Verletzungen des Neutralitätsgebots durch die Staatsregierung bei der Kundgebung für Toleranz und Weltoffenheit in der sächsischen Landeshauptstadt.

Voriger Artikel
Sächsische Dampfschiffahrt startet mit Flottenparade in die Saison
Nächster Artikel
Breiter Bürgerprotest gegen Hooligan-Aufmarsch in Erfurt angekündigt

Die Vorsitzende der AfD-Landtagsfraktion in Sachsen, Frauke Petry. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Dresden. Die anderen politischen Kräfte im Landtag reagierten mit Unverständnis.  

Fraktionsübergreifend wurde der Vorstoß gegen die verpflichtende Bestellung von Gleichstellungsbeauftragten, den die AfD unter anderem damit begründete, dass die allermeisten Beauftragten Frauen und die Ungleichbehandlung weitestgehend überwunden sei, als „Unsinn“, „Stammtischgerede“ oder „Humbug“ zurückgewiesen. Den Vorwurf der AfD-Fraktion, die Staatsregierung habe mit einer Kundgebung für Toleranz und Weltoffenheit im Januar in Dresden die Neutralitätspflicht verletzt und Anhänger der Pegida-Bewegung verunglimpft, bezeichnete der Chef der Staatskanzlei, Fritz Jaeckel, am Donnerstag als „groben Unfug“.  

Ähnlich hatten sich zuvor schon Abgeordnete der anderen Fraktionen geäußert. Jaeckel wies darauf hin, dass die Staatsregierung mit solchen Veranstaltungen wie in Dresden ein Zeichen für und nicht gegen etwas setzte. Er warf der AfD vor, mittels des Vorwurfs des Verfassungsbruchs zu versuchen, Mandatsträger zum Schweigen zu bringen. „Das untergräbt die Legitimität unserer Demokratie.“

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr