Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Steigende Pegel machen Biber mobil - Landwirte klagen über Schäden

Steigende Pegel machen Biber mobil - Landwirte klagen über Schäden

Steigende Flusspegel und Schneeschmelze sorgen derzeit dafür, dass viele Biber aus ihren überschwemmten Burgen vertrieben werden. "Die sonst eher im Verborgenen lebenden Tiere werden dadurch von den Menschen mehr als sonst wahrgenommen", sagt Janine Meißner vom Naturpark Dübener Heide im Landkreis Nordsachsen.

Voriger Artikel
Luxusschmuck statt Tassen - Strategie der Porzellan-Manufaktur Meissen geht auf
Nächster Artikel
Ärztemangel? Neue Planung reduziert Bedarf in Thüringen

Steigende Flusspegel sorgen dafür, dass die Biber derzeit verstärkt auch tagsüber unterwegs sind.

Quelle: dpa

Wittenberg/Bad Düben. Das größte Nagetier Europas sei ansonsten durch seine nachtaktive Lebensweise nur schwer zu beobachten und das, obwohl er mit einer Körperlänge von bis zu 140 Zentimetern und einem Gewicht von bis zu 35 Kilogramm nicht gerade eine unscheinbare Gestalt ist, ergänzt Peter Ibe von der Biberreferenzstelle Sachsen-Anhalt. Schnittkegel gefällter Bäume, Fraßspuren wie abgeschälte Zweige und Äste sowie vom Biber errichtete Dämme zum Anstauen von Gräben seien sichere Zeichen für dessen Anwesenheit.

Vor wenigen Tagen erst hatte sich der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Wittenberg, Hartmut Steiner, über die "nicht mehr beherrschbare Population dieses Tieres in den Gewässern des Landkreises" beklagt. Durch Biber würden bestimmte Flächen für die landwirtschaftliche Nutzung unbrauchbar, zudem Uferbepflanzungen vernichtet und ufernahe Waldbestände unwiederbringlich zerstört, so die Auffassung vieler Landwirte, die die Anzahl der Biber und deren Ansiedlungsgebiete gern reglementieren würden.

Ibe, der seit über 40 Jahren das Leben der Bibern erforscht, warnt vor Panikmache. "Die Zahl der Elbebiber ist seit 1998 mit leichten Schwankungen auf dem gleichen Niveau", betont der Fachmann. Die Exporte der geschützten Nager in andere Länder hätten daran nichts geändert. "Es waren nie mehr als 20 Biber, die seit 1987 pro Jahr ins Ausland - in die Niederlande oder nach Dänemark - verschickt wurden", so Ibe. Die großen Nager vermehrten sich nicht unkontrolliert, im Gegenteil, sie passten ihre Familienplanung den Gegebenheiten an, sagt die Biologin Janine Meißner. "Wenn es eng wird, bekommen sie weniger oder auch gar keine Jungen." Jährlich würden etwa 70 bis 80 Konflikte von Flächeneigentümern mit Biberansiedlungen an die Referenzstelle herangetragen, ergänzt Peter Ibe. Wesentlich mehr aber machten Füchse und Dachse mit ihren Grabungen den Deichanlagen zu schaffen. Die angeblichen Störenfriede aus dem Revier zu nehmen, würde nichts bringen: Dann besetzt der nächste Biber das Revier. Von den etwa 2500 Bibern in Sachsen-Anhalt sind ca. 700 im Landkreis Wittenberg angesiedelt, im Landkreis Nordsachsen leben konstant rund 350 Biber.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.03.2013

Bernd Lähne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr