Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streit um Flugplatz Leipzig-Altenburg wird schärfer

Streit um Flugplatz Leipzig-Altenburg wird schärfer

Der Streit um den Flugplatz Leipzig- Altenburg spitzt sich zu. Thüringens Verkehrsminister Christian Carius (CDU) und Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) warfen den Betreibern des Ostthüringer Landeplatzes am Mittwoch mangelnde Offenheit vor.

Erfurt/Nobitz. Demnach weigern sie sich, Jahresabschlüsse sowie den Wirtschafts- und Finanzplan für 2010 einzureichen. Hintergrund ist eine von der Landesregierung in Auftrag gegebene Studie, die die Perspektiven des Flugplatzes analysieren soll. „Wir brauchen keine neue Studie“, beharrte dagegen der Landrat des Altenburger Landes, Sieghardt Rydzewski (parteilos), der dem Flugplatz-Aufsichtsrat vorsteht.

Es könne nicht sein, dass einerseits Geld und ein Einstieg des Landes bei dem Flugplatz gefordert werden, die Flugplatzgesellschaft aber gleichzeitig Anwälte beauftrage, die die Herausgabe von Geschäftsberichten ablehnten, erklärten die Minister. Die Unterlagen seien für die beauftragte Studie notwendig. „Andernfalls ist nicht nur der avisierte Fertigstellungstermin gefährdet.“ Auf Nachfrage wurde ein Ministeriumssprecher noch deutlicher: Ohne „belastbare Zahlen“ werde es keine Unterstützung für den Flugplatz geben. Der Gesellschaft wurde eine Frist von drei Wochen gesetzt. Im Landtag betonte Carius, Ziel der Untersuchung sei der Erhalt des Flugplatzes. Die Ergebnisse der Studie sollen Ende September vorliegen.

Rydzewski wies die Forderung zurück. Es würden alle gewünschten Zahlen geliefert, nicht aber die Jahresabschlüsse. „Mit wem wir welche Geschäftsbeziehungen haben und von wem wir welche Provisionen bekommen, geht nur die Gesellschafter etwas an“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die Anwälte seien eingeschaltet worden, weil das Land ohne rechtliche Begründung eine neue Ordnung für die Start- und Landegebühren nicht genehmigen wolle.

„Ich bin sehr skeptisch, ob man mit der Studie zu neuen Erkenntnissen kommt“, sagte Rydzewski. In der Vergangenheit seien bereits alle Marktchancen und Nischen ausgelotet worden. „Es gibt schon mehrere Studien und wir haben ein erfolgreiches Geschäftsmodell“, erklärte er. „Es hat Passagiere und Arbeitsplätze gebracht und daraus erwächst Steueraufkommen für die Region.“ Der Landrat äußerte die Befürchtung, dass mit der neuen Untersuchung vielmehr das bisherige Geschäftsmodell kaputt gemacht werden solle.

Wirtschaftsminister Machnig hatte dagegen erst in der vergangenen Woche in Altenburg bekräftigt, dass aus seiner Sicht die Billigflieger-Strategie des Flugplatzes nicht aufgehe. „Ich kann nicht erkennen, dass Altenburg mal ein Drehkreuz für Billigflieger sein könnte.“ Bisher wird der Ostthüringer Landeplatz einzig vom irischen Billigflieger Ryanair im Linienbetrieb angesteuert. Im Vorjahr wurden fast 140 800 Fluggäste in Nobitz abgefertigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr