Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Suche nach geeigneter Gedenkform für NSU-Opfer in Zwickau geht weiter

Suche nach geeigneter Gedenkform für NSU-Opfer in Zwickau geht weiter

Zwickau sucht weiter nach einer angemessenen Form des Gedenkens an die Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe NSU. Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) sei für ein „nachhaltiges Gedenken“, teilte die Stadt am Montag mit.

Voriger Artikel
Zusätzliche Fördergelder sollen schnelles Internet in Sachsens Grenzregionen bringen
Nächster Artikel
Schachturnier wegen Norovirus-Erkrankungen in Magdeburg abgebrochen

Die Oberbürgermeisterin von Zwickau, Pia Findeiß (SPD).

Quelle: dpa

Zwickau. „Was wir nicht wollen, ist eine Gedenktafel, dass Vertreter des NSU in Zwickau gewohnt haben“, hatte sie dem Radiosender MDR Info gesagt. Man könne nichts dafür, dass sich das Terrortrio ausgerechnet in Zwickau niedergelassen habe.

Findeiß sei aber nicht generell gegen ein Denkmal, betonte die Stadt. Es werde überlegt, an welchem Ort und in welcher Form der Opfer gedacht werden solle, hieß es. Dazu gebe es vor allem im Bündnis für Demokratie und Toleranz eine Diskussion. Diese sei aber noch nicht abgeschlossen.

Findeiß sei gegen Gedenktafeln oder Denkmäler an Orten, wo die NSU-Terroristen gewohnt haben. Denn die könnten zu Anlaufpunkten für Rechtsextreme werden, hieß es. Deshalb sei schon das Haus abgerissen worden, in dem die drei NSU-Mitglieder gewohnt hatten.

dpa08c5b6fdd71372236302.jpg

Polizisten untersuchen am 08.11.2011 in Zwickau die Überreste des Hauses, in dem das NSU-Terrortrio lebte.

Quelle: dpa

Bereits im Juni hatten sich die Zwickauer CDU und SPD gegen eine Gedenkstätte eigens für die NSU-Opfer ausgesprochen. Ein solcher Ort könne auch von rechten Gruppen benutzt oder geschändet werden, hieß es vom SPD-Kreisverband Zwickau.

In Zwickau hatten die Neonazis Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe rund zehn Jahre lang unerkannt gelebt. Dem Trio werden zehn Morde zur Last gelegt. Das durch eine Explosion beschädigte Haus in der Zwickauer Frühlingsstraße, in dem das Trio zuletzt gelebt hatte, wurde abgetragen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr