Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
TU Dresden hat Chance auf millionenschwere Fördergelder der Exzellenzinitiative

TU Dresden hat Chance auf millionenschwere Fördergelder der Exzellenzinitiative

Die TU Dresden ist im weiteren Wettbewerb um die millionenschweren Fördergelder der Exzellenzinitiative dabei. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Wissenschaftsrat teilten am Mittwoch in Bonn mit, dass die TU Dresden und sechs weitere Universitäten die Vorauswahl bestanden hätten und nun Vollanträge einreichen können.

Dresden. „Wir wollen den Titel Exzellenz-Universität erringen und sind unserem Ziel heute einen großen Schritt näher gekommen", so die erste Reaktion des Rektors der TU Dresden, Professor Hans Müller-Steinhagen, zur Entscheidung. Es gelte nun, bis zum 1. September die Antragsskizzen für den Exzellenzcluster „Center for Advancing Electronics Dresden" auszuweiten sowie ein Zukunftskonzept für die Universität zu entwerfen.

„Wenn unser Zukunftskonzept im Rahmen der Exzellenzinitiative gefördert wird, ist die TU Dresden auf dem besten Weg, eine der weltweit angesehensten Universitäten zu werden", formuliert der Rektor die Zielstellung. Dieses Ziel geht die TU Dresden im Verbund mit Partnern aus den vier großen Forschungseinrichtungen Fraunhofer, Helmholtz, Max Planck und Leibnitz sowie mit Dresdner Museen und Bibliotheken an.

Der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert freute sich für die Technische Universität Dresden über den ersten Erfolgsschritt bei der Bewerbung um die Exzellenzuniversität: „Eine wunderbare Nachricht, nicht nur für die Technische Universität Dresden sondern die gesamte Stadt. Mein Glückwunsch an das Team um Professor Hans Müller-Steinhagen für das Überspringen der erste Hürde, insbesondere beim Zukunftskonzept. Dies bestätigt, dass eine starke Vernetzung, Interaktion und Kooperation der vielen Forschungs- und Bildungseinrichtungen aber auch der forschungsintensiven High-Tech-Unternehmen am Standort Dresden große Zukunftspotentiale in sich birgt."

Zusammen mit der TU Dresden haben auch die Humboldt-Universität Berlin und die Unis Bochum, Bremen, Mainz, Köln und Tübingen die Chance auf Förderung. Mit der Milliardenförderung wollen Bund und Länder die Spitzenforschung an deutschen Universitäten stärken. Dazu gehören auch Elite-Universitäten. Die endgültige Entscheidung fällt im Juni 2012. Insgesamt stehen 2,7 Milliarden Euro Fördermittel für fünf Jahre zur Verfügung. Sie fließen von November 2012 an fünf Jahre lang an Graduiertenschulen, fachübergreifende Forschungsprojekte (Exzellenzcluster) und Zukunftskonzepte (Elite-Universitäten).

Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat die vielen Bewerbungen von Universitäten für die Exzellenzinitiative begrüßt. Es sei ein Zeichen für die Bedeutung des Förderprogramms für den Wissenschaftsstandort Deutschland, sagte Schavan am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. „Wissen ist unsere Ressource, Innovation unser Kapital: Deshalb werden wir die Spitzenforschung auch weiterhin verlässlich fördern."

Franziska Schmieder / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr