Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tag der Architektur in Sachsen: Rund 70 Bauten öffnen ihre Türen

Schönheit am Bau Tag der Architektur in Sachsen: Rund 70 Bauten öffnen ihre Türen

Einmal im Jahr öffnen sich Wohnungen, Firmen oder Forschungslabors für Publikum. Dabei geht es weniger um den Inhalt als die Form.

Blick auf die Nikolaikirche in Leipzig. (Archivfoto)

Quelle: Andre Kempner

Chemnitz . Kita, Loft oder Kapelle: „Architektur für Alle“ heißt es diesmal beim bundesweiten Tag der Architektur. Gemäß diesem Motto öffnen sich am Wochenende in Sachsen viele sonst nicht öffentlich zugängliche Häuser - private Wohnungen, aber auch Firmen- und Forschungsgebäude, Kinder- und Behinderteneinrichtungen, Museumsbauten, denkmalgeschützte Gebäude oder Ferienhäuser in der Natur.

„Um Architektur kommt man nicht herum, sie ist allgegenwärtig“, sagt eine Sprecherin der Architektenkammer Sachsen. Das soll der Tag der Architektur ins Bewusstsein rücken. „Die Architekten haben großes Interesse, Bauherren zu finden, die bereit sind, Qualität zu bauen.“

Landesweit können diesmal 70 Objekte besichtigt werden. Die Palette reicht vom modernen Einfamilienhaus mit Büro auf historischen Mauern über den rekonstruierten Stall eines Rittergutes bis zur sanierten Südkapelle der Leipziger Nikolaikirche. Auch Historisches wie das Festspielhaus Hellerau oder der Chinesische Pavillon in Dresden sind zugänglich. Zudem laden fünf Architekturbüros zu Gesprächen über Baukultur ein, es sind 19 Veranstaltungen wie Foren und Exkursionen geplant. 2015 kamen an zwei Tagen rund 9000 Besucher.

„Heute braucht es passgenaue individuelle Lösungen“, sagt die Kammersprecherin. Die Herausforderung dabei sei, den Vorstellungen der Bauherren und der Verpflichtung der Architektur als öffentlichste und sozialste aller Künste gerecht zu werden.

Räume zum Wohnen oder zum Arbeiten, zum Lernen oder für die Familie müssten sorgfältig geplant und auch bereits an die Ansprüche der Zukunft angepasst werden. Interessierte, potenzielle und gegenwärtige Bauherren könnten sich am Wochenende davon überzeugen, wie sich Architektur im Geflecht der Anforderungen behauptet und die Fachleute befragen. „Denn die heute entstehende Architektur ist der Bestand von morgen.“

Von LVZ

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr