Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tarifgespräche gescheitert: Neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst angekündigt

Tarifgespräche gescheitert: Neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst angekündigt

Nach der zweiten Tarifrunde im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Dienstag erneut Warnstreiks angekündigt. Die Arbeitgeber hatten bei den Tarifverhandlungen für die zwei Millionen Beschäftigten erstmals ein Angebot vorgelegt.

Voriger Artikel
Sächsisch-Bayerische Kabinettssitzung in Dresden: Seehofer stellt Solidarpakt nicht infrage
Nächster Artikel
Bund startet neuen Verkaufsanlauf für Ost-Immobiliengesellschaft TLG

Mitarbeiter der Stadtreinigung Leipzig beim Warnstreik am 7. März. Die Gewerkschaften im öffentlichen Dienst wollen ihre Proteste fortsetzen.

Quelle: dpa

Potsdam/Leipzig. Demnach sollen die Gehälter in zwei Stufen um 3,3 Prozent steigen. Der Gewerkschaften fordern 6,5 Prozent mehr Entgelt, mindestens aber 200 Euro im Monat.

„Es ist schon trickreich, wenn Arbeitgeber 3,3 Prozent anbieten, auf das Jahr gerechnet aber nur 1,7 Prozent meinen“, betonte der Leiter des Verdi-Landesbezirkes Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Thomas Voß. Damit würden den Beschäftigten weitere Reallohnverluste zugemutet. Das sei inakzeptabel. „Die angebotene Lohnerhöhung hat auch keine soziale Komponente, kommt also den höheren Entgeltgruppen stärker zugute“, sagte Voß. Auf eine Übernahme der Auszubildenden wollten sich die Arbeitgeber keinesfalls verpflichten lassen.

Es werde in der kommenden Woche auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wieder Warnstreiks geben. Wann und wo gestreikt wird, sei aber noch nicht klar. „Wir sind in die Planung gegangen“, sagte Voß der Nachrichtenagentur dpa.

Die Tarifverhandlungen waren am Dienstag in Potsdam ohne konkretes Ergebnis vertagt worden. Gewerkschaften und Arbeitgeber wollen nun ihre Gespräche in der dritten Runde am 28. und 29. März fortsetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr