Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Texter des Rennsteigliedes starb im Alter von 86 Jahren - Volkslied unvergessen

Texter des Rennsteigliedes starb im Alter von 86 Jahren - Volkslied unvergessen

Der Texter des Rennsteigliedes, Karl Müller, ist im Alter von 86 Jahren in Suhl gestorben. „Mein Patenonkel und väterlicher Freund ist am Pfingstmontag in seiner Heimatstadt gestorben“, sagte Sängerin Karin Roth am Dienstag.

Voriger Artikel
Lottospieler aus Mittelsachsen gewinnt mehr als eine Million Euro
Nächster Artikel
Wulff würdigt in Görlitz Engagement von Bürgern für Europa

Karl Müller, der Texter des Rennsteigliedes, ist mit 86 Jahren gestorben.

Quelle: dpa

Suhl. Müller hatte zusammen mit Herbert Roth vor 60 Jahren die heimliche Hymne Thüringens erstmals im südthüringischen Hirschbach der Öffentlichkeit vorgestellt. Kaschi, wie er von Freunden genannt wurde, hatte mehrere hundert Volks- und Wanderlieder für Herbert Roth getextet, der bereits 1983 starb.

Dazu gehören auch „Kleines Haus am Wald“ und „So klingt’s in den Bergen“. Auch für Roths Tochter Karin schrieb er bis zu seinem Tod Texte. „Wir waren vom ersten Augenblick bis zum Schluss verbunden“, sagte die Volksliedsängerin.

Als das Rennsteiglied vor sechs Jahrzehnten aus der Taufe gehoben wurde, ahnten weder Karl Müller noch Herbert Roth, dass ihnen ein Volkslied gelungen war, das mit seiner Liebeserklärung für den Rennsteig und Thüringer Wald bis heute ein Hit ist. Nach dem frühen Tod seines Freundes gründete Müller den Herbert-Roth-Freundeskreis mit. In zwei Büchern verarbeitete er seine Erlebnisse über diesen Abschnitt Thüringer Volksmusik. Er hinterlässt zudem wichtige Dokumente zu jener Zeit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr