Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thüringen: Land und Klinikgesellschaft gegen Schließungsforderung

Thüringen: Land und Klinikgesellschaft gegen Schließungsforderung

Das Sozialministerium und die Thüringer Krankenhausgesellschaft haben Forderungen nach Klinikschließungen zurückgewiesen. „Wir halten die Forderungen für überzogen.

Voriger Artikel
Ausgaben gestiegen: Sachsen zahlt 38,8 Millionen Euro für Sachsen LB-Garantie
Nächster Artikel
Thüringer können Staatsschulden mit eigener Zahlung reduzieren

Das Sozialministerium und die Thüringer Krankenhausgesellschaft haben Forderungen nach Klinikschließungen zurückgewiesen.

Quelle: dpa

Erfurt. Thüringen hat nicht zu viele Krankenhäuser“, sagte Ministeriumssprecher Uwe Büchner am Montag. Mit dem 6. Krankenhausplan habe der Landtag 2010 die Voraussetzungen für eine wohnortorientierte, gute stationäre Versorgung für die Thüringer sicherstellen können. Zwar habe Thüringen im Vergleich etwa zu Bremen oder Hamburg eine relativ hohe Bettenzahl in den Krankenhäusern gemessen an der Einwohnerzahl. Dies sei aber der Tatsache geschuldet, dass Thüringen ein Flächenland sei und demzufolge regional bestimmte Abteilungen vorhalten müsse.

Auch aus Sicht der Thüringer Krankenhaushausgesellschaft sind die Krankenhäuser gut aufgestellt und weitere Schließungen „nicht opportun“. Nach Aussage des stellvertretenden Geschäftsführers Norbert Uhlenkamp gewährleisten sie gerade auch in der Fläche und ländlichen Regionen eine gute Versorgung.

Zuvor hatte der Vorstandsvorsitzende der Krankenkasse Barmer GEK, Christoph Straub, weitere Kürzungen verlangt. „Es gibt heute zu viele Krankenhäuser und vor allem zu viele Krankenhausbetten. Wir leisten uns Strukturen, die größer und teurer sind als in anderen Ländern“, sagte Straub der „Welt“.

Dagegen bezweifelt Uhlenkamp, dass eine geringere Bettenzahl automatisch zu Einsparungen im Gesundheitswesen führen würden. Nach seinen Angaben klagen derzeit 27 Thüringer Kliniken gegen Vorgaben des Landes, das unter anderem kleinere Fachabteilungen an einzelnen Kliniken schließen lassen will. In Thüringen gibt es 42 Krankenhäuser. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik waren ihre Ausgaben 2010 um 4,3 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro gestiegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr