Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thüringens Wälder im vergangenen Jahr um fast 1000 Hektar gewachsen

Thüringens Wälder im vergangenen Jahr um fast 1000 Hektar gewachsen

Die Wälder in Thüringen sind im vorigen Jahr um fast 1000 Hektar gewachsen. Damit waren zuletzt mehr als 516 000 Hektar oder knapp ein Drittel der Landesfläche (31,9 Prozent) mit Wald bedeckt, wie das Landesamt für Statistik am Donnerstag mitteilte.

Voriger Artikel
100 Tage im Amt: Eine Bilanz für Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff
Nächster Artikel
Thüringer CDU will 5000 neue Jobs für Menschen über 50 schaffen

Die Wälder in Thüringen sind im vorigen Jahr um fast 1000 Hektar gewachsen. (Archivbild)

Quelle: dpa

Erfurt. Auch die für Siedlungen und Verkehr genutzte Fläche stieg um gut 1300 auf rund 150 000 Hektar. Die Landwirtschaft büßte dagegen mehr als 200 Hektar ein und kann nun noch gut 879 000 Hektar bewirtschaften. Gesunken ist auch der Anteil der Flächen, die etwa für Bergbau und Militär genutzt oder aus wirtschaftlichen Gründen ungenutzt waren. Ihr Ausmaß ging um 2100 auf knapp 52 000 Hektar zurück. Gut ein Prozent der Landesfläche ist mit Wasser - Seen oder Flüsse - bedeckt.

Insgesamt betrug die Landesfläche zum 31. Dezember 2010 1 617 250 HektaR. Das waren 9 Hektar mehr als ein Jahr zuvor, aber fast 300 Hektar weniger als 1992. Statistikexpertin Silke Schreiber begründete diese Veränderungen mit dem technischen Fortschritt bei Vermessungen. Damit würden frühere Ungenauigkeiten beseitigt, die sich auf das Land hochsummierten.

Die Landeshauptstadt Erfurt rangiert im Freistaat nicht nur mit ihrer Einwohnerzahl, sondern auch von ihrer Fläche her an erster Stelle. Mit knapp 27 000 Hektar führt sie vor Sondershausen (gut 20 000) und Gera (knapp 15 200). Den höchsten Waldanteil haben Sondershausen und Suhl, die größte Wasserfläche kann Saalburg-Ebersdorf am Bleilochstausee mit 770 Hektar vorweisen.

Nach Angaben der Statistiker gehen die Veränderungen bei der Flächennutzung nicht nur auf echte Umwidmungen zurück, sondern sind auch Bereinigungen in den Katastern geschuldet. Dabei würden Daten aus DDR-Zeiten kontinuierlich überprüft und korrigiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr